Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen >

Nike klagt gegen "Satan-Schuhe" von US-Rapper Lil Nas X

Sneaker sollen Blut enthalten  

Nike klagt gegen "Satan-Schuhe" von US-Rapper

30.03.2021, 17:29 Uhr | hak, dpa, t-online

Nike klagt gegen "Satan-Schuhe" von US-Rapper

Der Sportartikelhersteller Nike hat eine Firma in New York verklagt, die offenbar Nike-Schuhe verkauft. Bei den sogenannten „Satan-Schuhen" soll sich um Nike Air Max 97 handeln, die einen Blutstropfen des Rappers Lil Nas X enthalten. (Quelle: Reuters) 

Streit um "Satan-Schuhe": Nike wehrt sich gegen den Verkauf von Sneakern, die Blut von Rapper Lil Nas X enthalten sollen. Die Schuhe sehen Sie hier im Video. (Quelle: Reuters)


Schwarze Sneaker mit einem Pentagram, verpackt in passende "Teufelsoptik" – gegen diese in den USA derzeit heiß begehrten Schuhe geht der Sportartikelhersteller jetzt vor.

Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat laut einem Medienbericht das US-Kunstkollektiv MSCHF nach seiner Zusammenarbeit mit dem Rapper Lil Nas X wegen Markenrechtsverletzung verklagt.

MSCHF hatte am Montag 666 Paare eines "Satan-Schuhs" verkauft, der zusammen mit dem Rapper entwickelt wurde. Diese seien jedoch ohne Genehmigung des Unternehmens hergestellt worden, berichtete das Musikmagazin "Rolling Stone", dem die Klage vorlag. Die "Satan-Schuhe" sind demnach inoffizielle Redesigns von Nikes Markenzeichen, dem Air Max 97-Sneaker.

Aufnahmen der Sneaker und deren "teuflische" Inszenierung sehen Sie im Video hier oder oben im Artikel. 

Verwendete Quellen:
  • Material der dpa 
  • Videobeitrag von Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: