Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Susanne Klatten kauft "WINX"-Turm auf Maintor-Areal in Frankfurt


Immobilien-Deal  

Unternehmerin Susanne Klatten kauft Büroturm in Frankfurt

27.11.2014, 16:14 Uhr | rtr , t-online.de

Susanne Klatten kauft "WINX"-Turm auf Maintor-Areal in Frankfurt. So wird der "WINX Riverside Tower" in Frankfurt am Main mal aussehen (Quelle: DIC)

So wird der "WINX Riverside Tower" in Frankfurt am Main mal aussehen (Quelle: DIC)

Meine Autos, meine Yacht, mein Büroturm - so könnte man polemisch den neuesten Deal von Deutschlands reichster Frau beschreiben: BMW-Großaktionärin Susanne Klatten kauft sich nämlich ein Hochhaus in der Bankenmetropole Frankfurt. Ausgesucht hat sie sich den "WINX"-Turm auf dem neuen Maintor-Areal, den die Immobiliengesellschaft DIC Asset am Mainufer baut.

AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Damit ist der "Riverside Tower", der auf 29 Stockwerken über 42.000 Quadratmeter Bürofläche beherbergen soll, noch vor Baubeginn verkauft, wie DIC Asset mitteilte. Zum Komplex gehört auch das Portal-Gebäude mit einer spektakulären gläsernen Lobby.

Mit "WINX", dem größten Baustein, sind nun alle sechs Teilprojekte vermarktet. Das reduziert das finanzielle Risiko für DIC erheblich. Die Bauarbeiten für den Turm mit insgesamt 29 Stockwerken sollen Anfang 2015 starten, die Fertigstellung ist bis 2017 geplant.

Kaufpreis wohl nahe am Investitionsvolumen

"Damit erhält Frankfurts Skyline im Bankenviertel ein markantes Landmark-Gebäude, das nach den Plänen des Architekturbüros KSP Jürgen Engel gebaut wird", schreibt das Fachblatt "Deal-Magazin".

Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Er dürfte aber nicht weit entfernt sein vom Investitionsvolumen, das die Immobilienfirma auf rund 350 Millionen Euro bezifferte.

Fondsgesellschaft zieht ein

Etwa 60 Prozent des Gebäudes sind bereits vermietet, und zwar an die genossenschaftliche Fondsgesellschaft Union Investment. Diese kaufte auch ein Gebäude, das die Investment-Firma neben "WINX" selbst nutzen wolle. Derzeit residiert die Union noch in einem in die Jahre gekommenen Hochhaus nahe dem Main am Bahnhofsviertel.

Für die Unternehmerin Klatten dürfte das Immobilien-Investment ein Schnäppchen sein: Mit einem Vermögen von 31 Milliarden Euro gehören die Geschwister Susanne Klatten und Stefan Quandt sowie ihre Mutter Johanna zu den reichsten Familien Deutschlands. Sie besitzen zusammen 46,7 Prozent am Autobauer BMW, dazu den Chemiekonzern Altana fast komplett sowie Anteile an SGL Carbon und Nordex.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal