Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherKonjunktur

Linke fordern bessere Vermittlung von Arbeitslosen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Nur jeder dritte Mitarbeiter vermittelt Arbeitslose

Von afp
Aktualisiert am 13.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Jobcenter in Magdeburg: Die Linken fordern eine bessere Betreuung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen.
Jobcenter in Magdeburg: Die Linken fordern eine bessere Betreuung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen. (Quelle: Christian Schroedter/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nur knapp 37 Prozent der Jobcenter-Mitarbeiter kümmern sich um die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen. Die Linke verlangt deshalb eine intensivere Betreuung der Arbeitssuchenden.

In den Jobcentern in Deutschland sind einem Bericht zufolge nur 36,7 Prozent der Mitarbeiter tatsächlich mit der Vermittlung und Beratung von arbeitssuchenden Langzeitarbeitslosen beschäftigt. Wie die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) am Donnerstag unter Berufung auf die Antwort auf eine Linken-Anfrage berichtete, sind weitere 35,7 Prozent mit der Berechnung und Gewährung von Leistungen beschäftigt. Die übrigen 27,6 Prozent der Mitarbeiter haben demnach Leitungsfunktionen oder sonstige Aufgaben inne.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Das Bundesarbeitsministerium reagierte auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion, die Angaben beziehen sich laut RND auf Ende Juni. Demnach gab es umgerechnet in Vollzeitstellen 62.596 Beschäftigte in Deutschlands Jobcentern, davon 22.982 in der Vermittlung und 22.340 in der Leistungsgewährung. Im Jahr 2013 hatte der Anteil der Jobcenter-Mitarbeiter, die sich um Vermittlung und Beratung von Langzeitarbeitslosen kümmerten, den Angaben zufolge bei 39,4 Prozent gelegen.

Die Linken-Politikerin Jessica Tatti forderte ein Umsteuern in den Jobcentern. Es sei "höchste Zeit, dass sich die Jobcenter im Interesse der Arbeitssuchenden mehr auf deren Beratung und Begleitung konzentrieren", sagte sie den Zeitungen. Die Mitarbeiter müssten durch "bessere Gesetze" entlastet werden – mit "weniger unnötigen Organisations- und Verwaltungsarbeiten, einfacheren Leistungsberechnungen und nicht zuletzt durch die Abschaffung der Sanktionsregelungen", sagte Tatti.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Es herrscht heilloses Chaos"
Von Frederike Holewik
  • Florian Schmidt
  • Peter Schink
Von Florian Schmidt, Peter Schink
DeutschlandDie LinkeJobcenterMagdeburg
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website