Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Konjunktur >

Deutschland: In diesen Bundesländern ist das Armutsrisiko am höchsten

Große Unterschiede  

Wo das Armutsrisiko in Deutschland am höchsten ist

25.07.2019, 16:10 Uhr

Armut im reichen Deutschland

Rund 15,5 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das ist rund ein Fünftel der Bevölkerung. Immer mehr Menschen bleiben dauerhaft arm. (Quelle: t-online.de)

Armut in Deutschland: Rund ein Fünftel der Bevölkerung gilt als arm und ist von sozialer Ausgrenzung bedroht. (Quelle: t-online.de)


Das Risiko, zu verarmen, ist in Deutschland nicht überall gleich hoch. Trotz der Unterschiede zwischen den Bundesländern ist aber eine Risikogruppe überall besonders gefährdet. 

Das Armutsrisiko in Deutschland variiert regional immer noch sehr stark. Während im vergangenen Jahr in Bayern (11,7 Prozent) und Baden-Württemberg (11,9 Prozent) etwa jeder achte bis neunte Mensch von Armut bedroht war, war es in Bremen (22,7 Prozent) fast jeder Vierte. Das teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden auf Basis des Mikrozensus mit. Die Armutsgefährdungsquote ist ein Indikator zur Messung relativer Einkommensarmut.

Armutsrisiko: In Bremen ist rund ein fünftel der Bevölkerung gefährdet, in die Armut abzurutschen.  (Quelle: t-online)Armutsrisiko: In Bremen ist rund ein fünftel der Bevölkerung gefährdet, in die Armut abzurutschen. (Quelle: t-online)

Osten ist gefährdeter als der Westen

Wie die Erhebung weiter ergab, ist das Risiko, zu verarmen, in den neuen Bundesländern und Berlin mit 17,5 Prozent zwar weiterhin höher als in den alten Bundesländern (15 Prozent). Allerdings näherten sich Ost und West zunehmend an.



Am stärksten von Armut betroffen sind Alleinerziehende und ihre Kinder. 2018 waren 40,4 Prozent der Bewohner von Alleinerziehenden-Haushalten in den alten Ländern und 44,5 Prozent in den neuen Ländern (mit Berlin) armutsgefährdet. Auch im Osten sind die regionalen Unterschiede enorm: Während in Berlin 34,1 Prozent von Armut bedroht waren, traf dies in Mecklenburg-Vorpommern auf 56,9 der Menschen in Alleinerziehenden-Haushalten zu.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Statistisches Bundesamt
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal