Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherUnternehmen

VW: Chipmangel bremst Volkswagen trotz guter Zahlen aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD und ZDF ändern kurzfristig ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextNach Kritik: Führungswechsel bei Bayer
Symbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem All
Spannung pur im DFB-Pokal
Symbolbild für einen TextAnwalt wird durch Kommafehler MillionärSymbolbild für einen TextNeuer Job für Kult-Kommentator?Symbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextMünchen: Beliebtes Ausflugslokal schließtSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextChiara Ferragni zeigt sich im NacktkleidSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Frauen zeigen sich freizügigSymbolbild für einen TextErkältung: So lange sind Kranke wirklich ansteckend
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Chipmangel bremst VW trotz guter Zahlen aus

Von dpa
16.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Produktion eines ID.4 (Archiv): Der Chipmangel bremst die Erholung des VW-Konzerns nach der Corona-Krise aus.
Produktion eines ID.4 (Archiv): Der Chipmangel bremst die Erholung des VW-Konzerns nach der Corona-Krise aus. (Quelle: Jens Schlueter/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

VW schüttelt die Corona-Zahlen ab: Die Verkaufszahlen liegen im ersten Halbjahr 2021 deutlich über dem Vorjahr – und trotzdem wartet schon die nächste Krise auf den größten europäischen Autokonzern.

Die insgesamt wieder deutlich anziehenden Verkäufe haben den Volkswagen -Konzern im ersten Halbjahr voraussichtlich endgültig aus dem Corona-Absatztief Mitte 2020 gezogen. Vor allem in China gibt es jedoch zunehmend Probleme bei der Versorgung mit den weiterhin knappen Halbleiter-Bauteilen, was die Geschäfte der Wolfsburger im wichtigsten Automarkt zuletzt spürbar ausbremste.

Nach jüngsten Daten vom Freitag lieferten die Marken der größten europäischen Autogruppe zwischen Januar und Juni weltweit knapp fünf Millionen Fahrzeuge aus. Dies entspricht einer Steigerung um rund 28 Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte 2020, als pandemiebedingte Schließungen von Werken und Händlern sowie die eingebrochene Verbrauchernachfrage die Autobranche noch schwer getroffen hatten.

Volkswagen Vz

128,90 EUR-26,95%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17:29 UhrXetra
Volkswagen Vz Aktie
Hoch
188,70
Zwischenwert Hoch / Mittel
170,25
Mittel
151,79
Zwischenwert Mittel / Tief
133,33
Tief
114,88
Apr '22Jul '22Okt '22Jan '23

Im Heimatmarkt Westeuropa konnten die Verkäufe nun um fast 31 Prozent zulegen, hier hatte die Erholung im Frühling teils noch gestockt. Für Nordamerika meldete VW ein Halbjahres-Plus von gut 45 Prozent.

Chinesischer Mark schwächelt

In China stand am Ende eine mehr als 16-prozentige Steigerung. Das zweite Quartal allein betrachtet war hier indes schwach, von April bis Juni wurden 12 Prozent weniger Fahrzeuge an die Kunden gebracht. Die drei Monate davor (plus 61 Prozent) waren noch stark verlaufen. VW-China-Chef Stephan Wöllenstein sprach wegen der Lieferengpässe bei Elektronikchips von einem "besonders herausfordernden Jahr".

Die einzelnen Marken konnten allesamt klar Boden gutmachen. In der Hauptsparte VW-Pkw wuchsen die Auslieferungen seit dem Jahresbeginn um nahezu 23, bei Audi um mehr als 38 und bei Porsche um über 31 Prozent. Seat verkaufte etwa 45 Prozent mehr Autos. Alle Werte sind jedoch in Bezug auf das durchwachsene Anfangsniveau 2020 zu sehen.

Die höheren Auslieferungen lassen auch den Gewinn weiter anschwellen. Beim Betriebsergebnis erreichte der Volkswagen-Konzern zur Jahresmitte laut vorläufigen Zahlen bereits rund elf Milliarden Euro – mehr als 2020 insgesamt. Die vollständigen Zahlen kommen am 29. Juli.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Pharmakonzern Bayer bekommt neuen Chef
Von Camille Haldner, Jule Damaske
Von Frederike Holewik
Von Frederike Holewik, Heike Vowinkel
ChinaVW
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website