Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Disney eröffnet neues "Star Wars"-Hotel für Superreiche – so viel kostet es


4.800 Dollar für zwei Nächte  

Disney eröffnet neues "Star Wars"-Hotel für Superreiche

05.08.2021, 08:07 Uhr | fls, t-online

Disney eröffnet neues "Star Wars"-Hotel für Superreiche – so viel kostet es. Der Star-Wars-Themenpark in Disneyworld (Archivbild): Hier soll das neue Hotel entstehen. (Quelle: imago images/Zuma Wire)

Der Star-Wars-Themenpark in Disneyworld (Archivbild): Hier soll das neue Hotel entstehen. (Quelle: Zuma Wire/imago images)

"Star Wars"-Fans aufgepasst, zumindest jene mit viel Geld: Disney will im kommenden Jahr ein neues Themenhotel eröffnen. Das aber werden sich Durchschnittsverdiener kaum leisten können.

Angekündigt hat es der Unterhaltungskonzern schon vor Jahren, jetzt nimmt das Vorhaben Gestalt an: Disney Walt Disney Aktie hat erste Details zu seinem neuen "Star Wars"-Hotel verkündet. Das Haus mit dem Namen "Galactic Starcruiser" soll demnach 2022 in Disney World im US-Bundesstaat Florida eröffnen – und offenbar vor allem sehr reiche Gäste ansprechen.

Zwei Nächte für zwei Personen in dem Hotel kosten laut einem Bericht des US-Magazins "The Verge" mindestens 4.809 US-Dollar (rund 4.062 Euro). Je nach Buchungszeitraum und Zimmerbelegung geht es jedoch auch deutlich teurer.

Bekommen sollen die Gäste neben dem Eintritt in den Themenpark dafür ein komplettes "Star Wars"-Erlebnis. Statt Fenstern mit Blick auf den Freizeitpark schauen die "Passagiere" ins Weltall, wo sie weitere Raumschiffe sehen sollen. Drinks gibt es nicht an einer gewöhnlichen Bar, sondern an einem futuristischen Tresen im Spaceshuttle-Look. Und wer Sport treiben will, kann sich im Kampf mit dem Lichtschwert erproben.

Disneys Milliardengeschäft mit "Star Wars"

Disney hatte sich die Rechte an "Star Wars" 2012 gesichert. Damals kauft der Konzern der Konzern das Unternehmen von Star-Wars-Erfinder George Lucas für rund vier Milliarden Dollar.

Seitdem brachte Disney insgesamt drei weitere Episoden der Sternenkrieg-Saga in die Kinos sowie eine Reihe von Spin-offs wie etwa "Roge One" und "Solo". Analysten zufolge war die Übernahme ein außerordentlich guter Deal, das "Star Wars"-Geschäft bedeutet ob der großen Fangemeinschaft für Disney ein Milliarden-Geschäft.

Neben Filmen und Serien, die der Konzern inzwischen vor allem auf seiner eigenen Streamingplattform Disney Plus verkauft, betreibt der Konzern weltweit mehrere Themenparks. Dazu zählen neben dem größten Park Disney World in Florida etwa auch das europäische Disneyland in Paris.

Disney-Aktie 2020 stark unter Druck

Im vergangenen Jahr hatten die Parks bei Disney für große Verluste gesorgt, da sie coronabedingt weitgehend geschlossen blieben, die Aktie des Unternehmens brach zwischenzeitlich stark ein. Inzwischen haben die Parks wieder geöffnet und mit ihnen auch die dazugehörenden Hotels.

Walt Disney

156,76 EUR+43,22%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17.09.2021Xetra
Walt Disney Aktie
Hoch
166,88
Zwischenwert Hoch / Mittel
150,70
Mittel
134,53
Zwischenwert Mittel / Tief
118,36
Tief
102,18
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

Diese sind nach unterschiedlichen Komfortkategorien gestaffelt und sollen so in verschiedenen Themenambienten Gäste unterschiedlicher Einkommens- und Vermögensschichten ansprechen.

So teuer wie das Star-Wars-Hotel jedoch ist bislang keines der Häuser. Selbst im teuersten aller Disney-Hotels, dem "Grand Floridian Resort", kosten zwei Nächte für zwei Personen "nur" 2.150 Dollar – knapp die Hälfte dessen also, was für die Übernachtungen im "Starcruiser" fällig werden soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: