Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher >

Tesla: Autohersteller startet eigenen Stromtarif in Deutschland


Einstieg im Energiemarkt  

Tesla bietet eigenen Stromtarif an

24.08.2021, 18:32 Uhr | fho, t-online

Tesla: Autohersteller startet eigenen Stromtarif in Deutschland. Tesla-Logo an einem Messestand in China (Symbolbild): Der Autohersteller will auch auf dem Energiemarkt mitreden und bietet nun einen Stromtarif in Deutschland an. (Quelle: imago images)

Tesla-Logo an einem Messestand in China (Symbolbild): Der Autohersteller will auch auf dem Energiemarkt mitreden und bietet nun einen Stromtarif in Deutschland an. (Quelle: imago images)

Der Automobilhersteller Tesla ist auch im Solargeschäft gut aufgestellt. Nun will das US-amerikanische Unternehmen auch auf dem Strommarkt mitmischen und startet mit einem eigenen Stromtarif. 

Der Elektroautohersteller Tesla Tesla Aktie bietet einen ersten Stromtarif in Deutschland an. Damit will das US-amerikanische Unternehmen in einem weiteren Energiemarkt Fuß fassen. Doch das Angebot kommt verhalten daher. Zuerst berichtete das "Handelsblatt". 

Der Tarif ist zunächst auf Süddeutschland und dort auf Kunden von Tesla-Solaranlagen und Stromspeichern beschränkt. Doch ein deutschlandweiter Ausbau sei geplant. Brancheninsider halten einen Start bereits 2022 für möglich. 

Tesla

764,20 EUR+111,35%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr17:29 UhrXetra
Tesla Aktie
Hoch
763,40
Zwischenwert Hoch / Mittel
656,39
Mittel
549,38
Zwischenwert Mittel / Tief
442,36
Tief
335,35
Jan '21Apr '21Jul '21Okt '21

Die Pläne von Elon Musks Firma Tesla auch in dem deutschen Strommarkt einzusteigen sind bereits länger bekannt. Neben Elektroautos verkauft das Unternehmen auch seit einigen Jahren Stromspeicher und Solardächer. Nun kommt mit Strom eine weitere Komponente dazu. 

Auf der Website ist das Angebot eher versteckt

Fast schüchtern startete das Unternehmen dabei in den deutschen Energiemarkt. Zunächst in Baden-Württemberg, dann auch in Bayern kann der Stromtarif seit Kurzem gebucht werden. Auf der Website des Unternehmens wird das Angebot allerdings kaum angepriesen. Doch auf der entsprechenden Unterseite erfahren potentielle Kunden, dass das Angebot bisher nur für Besitzer einer Solaranlage und eines Stromspeichers von Tesla, der sogenannten "Powerwall", buchbar sei. Bei dem Strom handele es sich um hundertprozentigen Ökostrom. 

Partnerunternehmen für den neuen Stromtarif ist der britische Energieanbieter Octopus Energy, der sich auf erneuerbare Energien spezialisiert hat. Das Besondere am Stromtarif von Tesla sei der niedrige Grundpreis und das Versprechen als erste von neuen Funktionen der Powerwall zu erfahren, heißt es auf der Website. 

Deutschland ist Teil von Teslas Expansionsstrategie. Neben den USA, Australien und England, wo der Konzern bereits aktiv ist, soll auch der Einstieg in den japanischen Strommarkt erfolgen, wie kürzlich berichtet wurde. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: