• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Schlecker kommt 2022 zur├╝ck! Comeback zehn Jahre nach Insolvenz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextKoalition baut ├ľkoenergien massiv ausSymbolbild f├╝r einen TextItalien ruft D├╝rre-Notstand ausSymbolbild f├╝r einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild f├╝r ein VideoTschetschenen ver├Âffentlichen BotschaftSymbolbild f├╝r einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild f├╝r einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild f├╝r einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rstin Charl├Ęne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild f├╝r einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Neues Konzept ÔÇô Schlecker soll 2022 zur├╝ckkehren

Von t-online, fls

Aktualisiert am 28.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine verlassene Schlecker-Filiale in Mecklenburg-Vorpommern (Archivbild): Wo sich kein Nachmieter gefunden hat, prangt der Name noch immer an der Hausfassade.
Eine verlassene Schlecker-Filiale in Mecklenburg-Vorpommern (Archivbild): Wo sich kein Nachmieter gefunden hat, prangt der Name noch immer an der Hausfassade. (Quelle: BildFunkMV/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zehn Jahre nach der Insolvenz von Schlecker k├╝ndigt ein ├Âsterreichisches Unternehmen an: Die bekannte Drogeriemarktkette k├Ânnte schon bald zur├╝ckkehren. Doch viele Details sind noch offen.

Rund 50.000 Mitarbeiter, 14.000 Filialen, fast sieben Milliarden Euro Umsatz: Noch vor knapp zehn Jahren Jahren war Schlecker die gr├Â├čte Drogeriemarktkette Europas, mit Zweigstellen in nahezu jedem gr├Â├čeren deutschen Dorf.

2012 war es damit vorbei: Das Unternehmen musste Insolvenz anmelden, das Schicksal der betroffenen "Schlecker-Frauen" besch├Ąftigte sogar die Bundesregierung. Seitdem ist Schlecker aus Deutschland verschwunden, eine der bekanntesten Einzelhandelsmarken der Nachkriegszeit Geschichte. Bis jetzt.

Schon im kommenden Jahr k├Ânnte es ein Comeback von Schlecker geben. M├Âglich machen will das die ├Âsterreichische Beteiligungsgesellschaft KizVenture. Wie das Unternehmen bekannt gab, habe sich sein Gesch├Ąftsf├╝hrer Patrick Landrock bereits vor mehreren Jahren die Markenrechte an Schlecker gesichert. Schon in den kommenden Monaten k├Ânnten die ersten neuen Gesch├Ąfte unter altem Namen ├Âffnen.

Neues Konzept f├╝r alte Marke

Laut Pressemitteilung will KizVenture mehrere Tausend Arbeitspl├Ątze schaffen. Wo genau die entstehen sollen, an welchen Orten die neuen Filialen also er├Âffnen, lie├č das Unternehmen zun├Ąchst offen. M├Âglich sei, dass Schlecker in ├ľsterreich "oder eben in Deutschland" zur├╝ckkehre, so Landrock.

Das Konzept der Gesch├Ąfte erkl├Ąrte er laut Pressemitteilung mit folgenden Worten: "Schlecker wird in Zukunft kein reiner Drogeriemarkt mehr werden, sondern auch stark mit Produkten des t├Ąglichen Bedarfs wie zum Beispiel Lebensmittel, B├╝ro- und Gesch├Ąftsbedarfsprodukte sowie Baumarktartikel auftreten."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Zudem solle es sogenannte "Miet-Commerce"-Angebote geben f├╝r Haushaltsger├Ąte und Unterhaltungselektronik. Gemeint ist damit, dass sich Kunden etwa einen Beamer f├╝r den heimischen Kinoabend mieten und sp├Ąter wieder zur├╝ckgeben k├Ânnen.

Anton Schlecker mehrfach verurteilt

Patrick Landrock gilt in ├ľsterreich als einer der erfolgreichsten und zugleich umstrittensten Unternehmer. Medienberichten zufolge muss er sich gegenw├Ąrtig vor dem Landgericht Innsbruck wegen schwerem gewerbsm├Ą├čigen Betrug verantworten. Er selbst bestreitet die Vorw├╝rfe.

Das urspr├╝ngliche Unternehmen Schlecker wurde 1975 von Anton Schlecker gegr├╝ndet. Der 77-j├Ąhrige Milliard├Ąr z├Ąhlt zu den reichsten Deutschen. Das Verm├Âgen der Familie Schlecker sch├Ątzte das "Manager-Magazin" 2011 auf rund 1,95 Milliarden Euro.

Seit 1998 stand Anton Schlecker mehrfach vor Gericht, wurde unter anderem zu einer Millionenstrafe und einer Haftstrafe auf Bew├Ąhrung verurteilt, weil er den Angestellten seines Unternehmens Tarifl├Âhne vorget├Ąuscht hatte.

Nach der Insolvenz der Handelskette wurde Schlecker 2017 abermals verurteilt, dieses Mal wegen vors├Ątzlichen Bankrotts. Anton Schlecker erhielt erneut eine Bew├Ąhrungsstrafe, seine beiden Kinder Meike und Lars dagegen wurden als Mitwisser zu Haftstrafen in H├Âhe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
BundesregierungDeutschlandEuropaInsolvenz├ľsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website