• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Konjunktur
  • Folge des Brexits: 35.000 Schweine sind in Gro├čbritannien get├Âtet worden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTrump erw├Ągt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextJustiz-├ärger f├╝r Tennis-"Bad Boy" Symbolbild f├╝r ein VideoReporterlegende mit Graf-VergleichSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

35.000 Schweine sind in Gro├čbritannien gekeult worden

Von dpa, mak

10.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Schweine auf einem Bauernhof in Staffordshire, Gro├čbritannien (Symbolbild): Wegen eines akuten Metzgermangels sind nach Angaben der Fleischbranche Zehntausende Schweine gekeult worden.
Schweine auf einem Bauernhof in Staffordshire, Gro├čbritannien (Symbolbild): Wegen eines akuten Metzgermangels sind nach Angaben der Fleischbranche Zehntausende Schweine gekeult worden. (Quelle: Joe Giddens/PA Wire/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen des Brexits verlie├čen Tausende Arbeiter aus dem Ausland Gro├čbritannien ÔÇô auch in der Fleischbranche. Daher mussten nun 35.000 Schweine get├Âtet werden. Die Zahl k├Ânnte noch weiter steigen.

Wegen eines akuten Metzgermangels sind nach Angaben der Fleischbranche in Gro├čbritannien Zehntausende Schweine gekeult worden.

Der National Pig Association zufolge, die am Donnerstag im britischen Landwirtschaftsministerium an einem Krisentreffen teilnahm, sollen schon mindestens 35.000 gesunde Tiere get├Âtet worden sein, da sie wegen eines riesigen R├╝ckstaus in den Schlachth├Âfen nicht wie geplant geschlachtet und verarbeitet werden konnten.

Es wird gesch├Ątzt, dass der R├╝ckstau bis Ende des Fr├╝hjahrs auf mehr als 200.000 Schweine anwachsen k├Ânnte.

Landwirtin: "Das zerst├Ârt Existenzen"

Rund 40 unabh├Ąngige fleischverarbeitende Betriebe haben der National Pig Association zufolge bereits die Branche verlassen. In der Stadt York versammelten sich am Donnerstag Schweinebauern aus ganz Gro├čbritannien, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen.

Die B├Ąuerin Kate Morgan aus der Grafschaft East Yorkshire sagte der Nachrichtenagentur dpa: "Wir haben einfach keinen Platz mehr. Finanziell, emotional und mental sind wir in der Branche im schlechtesten Zustand jemals. Das zerst├Ârt Existenzen."

Personalmangel durch Brexit

Schon im vergangenen Jahr hatte der Personalmangel in der Fleischindustrie f├╝r Probleme gesorgt. Wie auch in etlichen anderen Sektoren waren vor dem Brexit viele Arbeitskr├Ąfte aus EU-L├Ąndern in der Branche t├Ątig.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 ÔÇô Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die Oberschw├Ąbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


W├Ąhrend der Pandemie sind viele in ihre Heimatl├Ąnder zur├╝ckgekehrt. Nach dem Ende der Freiz├╝gigkeit ist es heute aufwendig und teuer, als EU-B├╝rger eine Arbeitserlaubnis in Gro├čbritannien zu bekommen.

Auch in anderen Branchen schl├Ągt der Personalmangel durch. Vor allem Lkw-Fahrer wurden knapp, teils mussten Tankstellen schlie├čen, weil kein Benzin mehr transportiert werden konnte (t-online berichtete). Die L├Âhne f├╝r Lkw-Fahrer stiegen in der Folge. Daher wechselten scharenweise Busfahrer in diese Branche. Doch das grunds├Ątzliche Personalproblem ist noch nicht gel├Âst.

Im konkreten Fall fordert die National Pig Association die britische Regierung daher auf, den Weg in die Branche f├╝r qualifizierte Arbeitskr├Ąfte aus dem Ausland zu vereinfachen, spezielle Visa bereitzustellen und etwa die Anforderungen an Englischkenntnisse zu senken. Au├čerdem hofft der Sektor auf finanzielle staatliche Unterst├╝tzung f├╝r besonders stark betroffene Betriebe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
  • Mauritius Kloft
Ein Kommentar von Mauritius Kloft
BrexitEUGro├čbritannien
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website