t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



MenĂŒ Icon
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesWirtschaft

Siemens Energy: Konzern streicht jeden dritten Manager-Job


Schlankere Strukturen
Siemens Energy streicht jeden dritten Manager-Job

Von rtr
24.05.2022Lesedauer: 1 Min.
WindkraftrĂ€der (Symbolbild): Siemens Energy stellt unter anderem Teile fĂŒr WindrĂ€der her.VergrĂ¶ĂŸern des BildesWindkraftrĂ€der (Symbolbild): Siemens Energy stellt unter anderem Teile fĂŒr WindrĂ€der her. (Quelle: Björn Trotzki/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Siemens Energy will schlanker werden: Der Energietechnik-Hersteller will seine Managerposten eindampfen. Jede dritte Stelle soll wegfallen.

Siemens Energy streicht fast jeden dritten Manager-Posten. Die schlankeren Strukturen sollten Entscheidungsprozesse deutlich beschleunigen, teilte das Unternehmen am Dienstag zu seinem Kapitalmarkttag mit.

Ziel der Maßnahmen sei es unter anderem, auf komplexe Abstimmungsprozesse zu verzichten und das Verantwortungsbewusstsein einzelner Einheiten zu stĂ€rken. Ein Stellenabbau werde durch die Neuorganisation nicht angestrebt.

"Technologie ist wichtig, reicht aber fĂŒr sich genommen nicht mehr aus", sagte Siemens-Energy-Chef Christian Bruch. "Ausschlaggebend wird sein, wie wir unsere Lieferketten und Fertigungen steuern, wie wir Projekte abarbeiten und wie wir unsere wachsende Datenbasis erfolgreich nutzen."

Siemens Energy will Windkraftfirma ĂŒbernehmen

Das Segment mit Gas- und Stromanlagen solle zudem in drei GeschÀftsfelder aufgeteilt werden. Dadurch solle dem Kapitalmarkt die Möglichkeit gegeben werden, die Entwicklung der GeschÀfte besser zu beurteilen.

Erst am Wochenende hatte Siemens Energy ein milliardenschweres Übernahmeangebot fĂŒr die Anteile an Siemens Gamesa vorgelegt, die dem Konzern noch nicht gehören. Von diesem Schritt erhofft sich Siemens Energy eine leichtere Sanierung der angeschlagenen spanischen Windkrafttochter.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website