• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Zigaretten könnten knapp werden – diese Marke ist betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextSegler nach Stunden aus Ostsee gerettetSymbolbild für ein VideoBeiß-Spinne breitet sich ausSymbolbild für einen TextNeue Funktion in Google Maps verfügbarSymbolbild für einen TextBayern-Stürmer soll wechselnSymbolbild für ein VideoPorsche stellt Tesla-Rekord einSymbolbild für einen TextWahlplakat-Blamage für Grünen-PolitikerinSymbolbild für einen TextTobias D. tot – Freundin trauertSymbolbild für einen TextSupercup: Wirbel um Schiri-EntscheidungSymbolbild für einen TextStreamingdienst erhöht seine PreiseSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star rechtfertigt sich nach KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Zigaretten könnten knapp werden

Von t-online, cho

06.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Zigarettenpackungen der Marke Malboro Red: Der Tabakkonzern Philip Morris warnt vor Lieferengpässen wegen des Ukraine-Krieges.
Zigarettenpackungen der Marke Malboro Red: Der Tabakkonzern Philip Morris warnt vor Lieferengpässen wegen des Ukraine-Krieges. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die angespannte Lage auf den Rohstoffmärkten trifft nun auch Raucher. Weil Papier fehlt, meldet der Tabakkonzern Philip Morris Nachschubprobleme bei Zigaretten. Welche Marke besonders betroffen ist.

Speiseöl, Nudeln, Mehl – der Krieg in der Ukraine hat in den vergangenen Wochen bereits zu diversen Lebensmittelengpässen in Deutschland geführt. Nun ist auch ein Genussmittel betroffen.

Wie der Tabakkonzern Philip Morris meldet, könnten bestimmte Zigaretten künftig nur noch schwer zu bekommen sein. Probleme gebe es aber nicht mit dem Tabak an sich, sondern mit der Verpackung.

"Wegen der weltweit angespannten Lage auf den Rohstoffmärkten (etwa der Verknappung von Kartonagen) kann es tatsächlich kurzfristig zu Engpässen kommen", teilte der Konzern mit. Zuvor hatte die "Bild" über die Lieferkettenprobleme berichtet.

Zwei Marlboro-Sorten besonders betroffen

Philip Morris ist Produzent bekannter Zigarettenmarken wie Marlboro und L&M. Die Papierschachteln dafür werden unter anderem in einem Werk in der ostukrainischen Stadt Charkiw gefertigt. Wegen des Krieges ist die Produktion dort jedoch heruntergefahren.

Dem "Bild"-Bericht zufolge sind vor allem die Zigarettensorten Marlboro Red und Gold betroffen. Und dabei wiederum in erster Linie Schachteln, die 22 und 29 Zigaretten beinhalten. Konsumenten müssen also vorerst auf andere Verpackungsgrößen ausweichen.

An Nachschub mangelt es demnach besonders an Zigarettenautomaten. Philip Morris arbeite daran, den Engpass zu beheben.

Marlboro ist kein Einzelfall

Auch bei kleineren Unternehmen der Branche kennt man das Problem. So sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands der deutschen Rauchtabakindustrie, Michael von Foerster: "Der Engpass von Kartonagen ist auch für Tabakunternehmen ein Problem, da bestimmte Packungsgrößen derzeit nicht mehr lieferbar sind."

Entwarnung kommt hingegen vom Bundesverband der Tabakwirtschaft und neuartigen Erzeugnisse. Dort heißt es, dass die Mitgliedsunternehmen nicht von Lieferschwierigkeiten betroffen seien. Der Verband vertritt alle großen Tabakkonzerne – abgesehen von Philip Morris.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Siemens verzeichnet Milliardenverluste
  • Florian Schmidt
Ein Kommentar von Florian Schmidt
DeutschlandUkraine
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website