HomeWirtschaft & FinanzenUnternehmen & VerbraucherVerbraucher

Gasumlage treibt Inflation weiter an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextBoateng liest Fans die LevitenSymbolbild für einen Text17-Jährige seit über einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextBMW enthüllt neues Mega-SUVSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Verbraucherschützer wollen Gasumlage verschieben

Von rtr, dpa
Aktualisiert am 15.08.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 164059686
Ein Gasspeicher in Bayern: Die Umlage soll Sparanreize für Industrie und Verbraucher setzen. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Verbraucherschützer fordern eine Verschiebung der Gasumlage. Derweil dürfte die Maßnahme die Inflation weiter befeuern, eine Rezession wahrscheinlicher machen.

Steigende Inflation, schrumpfende Wirtschaft: Die für Oktober geplante Einführung der Gasumlage wird Top-Ökonomen zufolge stark negative Folgen für die deutsche Konjunktur haben. "Zusammen mit dem auslaufenden Tankrabatt und dem Wegfall des Neun-Euro-Tickets kann der Anstieg der Gaspreise zu zweistelligen Inflationsraten im Herbst führen", sagte der Ökonom Jens Südekum am Montag.

Die Konjunktur belaste das "erheblich": "Die Industrie drosselt die Produktion und Verbraucher fahren ihren Konsum zurück." Eine Rezession in der zweiten Jahreshälfte sei wahrscheinlich.

Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) belaufen sich Mehrkosten für die Industrie auf 5,7 Milliarden Euro. Am stärksten betroffen seien demnach energieintensive Grundstoffindustrien. Dazu zählten etwa die Chemie- und Metallindustrie und die Hersteller und Verarbeiter von Glas, Keramik, Steinen und Erden. "Alleine diese drei Branchen tragen mehr als die Hälfte der Mehrkosten."

Verbraucherschützer wollen Verschiebung der Umlage

Zugleich werden auch Verbraucher durch die Umlage stark belastet. Im Schnitt muss ein Musterhaushalt mit Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden rund 484 Euro zusätzlich für die Gasumlage bezahlen.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) kritisierte am Montag, dass noch zu viele Fragen bei der Umlage offen seien. Laut VZBV-Vorständin Ramona Pop sei unter anderem nicht geklärt, mit welchen Fristen die Energieversorgungsunternehmen die Umlage an ihre Kundinnen und Kunden weitergeben.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Berechnen Sie Ihre zukünftige Gasrechnung
12000 kWh
ca. 85m2 Wohnfläche

Ihr Jahresverbauch in kWh:

Hier erfahren Sie mehr

Auch müsse feststehen, dass der Staat nicht mit der Mehrwertsteuer an der Umlage mitverdiene. Zu klären sei außerdem, welche Endverbrauchergruppen die Umlage tragen müssten.

"Die Bundesregierung muss die Einführung der Umlage verschieben, um die offenen Fragen zu klären und das dringend benötigte Hilfspaket zu beschließen", forderte Pop mit Blick auf angekündigte weitere Entlastungen der Bürgerinnen und Bürger. Pop verlangte: "Solange die Koalition über weitere Entlastungsmaßnahmen streitet, soll die Umlage steuerfinanziert werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa und Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kabinett beschließt steuerfreie Arbeitgeber-Pauschale
  • Johannes Bebermeier
Von F. Holewik, F. Reinbold, J. Bebermeier
Inflation
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website