Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Arztbesuch im EU-Ausland wird erleichtert

...

EU stärkt Patienten  

Arztbesuch im EU-Ausland wird erleichtert

25.10.2013, 10:03 Uhr | t-online.de, AFP

Arztbesuch im EU-Ausland wird erleichtert. Patienten europäischer Länder können sich jetzt leichter für eine Behandlung in einem anderen EU-Land entscheiden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Patienten europäischer Länder können sich jetzt leichter für eine Behandlung in einem anderen EU-Land entscheiden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Zukunft leichter zum Doktor im EU-Ausland: Bürger der Europäischen Union können künftig leichter einen Arzt in anderen Mitgliedsländern aufsuchen. Die Richtlinie zur Patientenmobilität, die an diesem Freitag in Kraft tritt, erlaubt grundsätzlich die Entscheidung für eine Arztbehandlung im EU-Ausland, wie die SPD-Abgeordnete und Verbraucherschutzexpertin Dagmar Roth-Behrendt erklärte. Die neue Regelung kann den Patienten auch einen oft langwierigen Streit um die Kostenübernahme ersparen.

Kostenerstattung teils über dem Inlands-Satz

Laut der Neuerung müssen die Krankenkassen in der Regel die Kosten nach den in ihrem Land geltenden Sätzen übernehmen. In besonderen Fällen, etwa wenn ein Patient zu Hause unangemessen lange auf eine Behandlung warten muss, können auch Kosten erstattet werden, die über den heimischen Sätzen liegen.

Für stationäre Behandlungen ist allerdings eine Vorabgenehmigung der Kassen notwendig. Darauf hatten einige EU-Staaten, darunter Spanien und Großbritannien, bestanden.

Anzeige
Jobs im Versicherungswesen
Jobs im Versicherungswesen

Wählen Sie eine Versicherung:


Gutschein-System abgelehnt

Auch die Forderung des Europaparlaments nach einem obligatorischen Gutschein-System für Behandlungen im Ausland scheiterte am Widerstand einiger Länder. Dies bedeutet, dass Patienten im Regelfall die Behandlung erst zahlen müssen und dann eine Erstattung beantragen können. Diese muss in "angemessener Zeit" erfolgen.

"Endlich gilt für Patienten das, was für jedes Kilo Zucker, jede Tomate und jeden Euro seit Jahren selbstverständlich ist - sie können sich frei in der EU bewegen", betonte Roth-Behrendt. Der in langen und zähen Verhandlungen zwischen Parlament und den EU-Gesundheitsministern ausgehandelte Kompromiss wurde im Januar 2011 verabschiedet.

Kontaktstellen für Patienten geplant

Den Mitgliedstaaten wurde jedoch eine Umsetzungsfrist eingeräumt - unter anderem für die Einrichtung von Kontaktstellen, in denen sich Patienten über ihre Rechte sowie über Qualitäts- und Sicherheitsstandards in den anderen EU-Staaten informieren können.

Die Kontaktstellen teilen den Patienten auch mit, ob sie die Behandlung in einem anderen EU-Staat der Krankenversicherung vorher melden oder von ihr genehmigen lassen müssen, erläuterte Roth-Behrendt. Die Vorabgenehmigung sei vor allem für Krankenhaus- und Spezialbehandlungen nötig, Ablehnungen müssten in jedem einzelnen Fall von der Versicherung konkret begründet werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Die EU stärkt Patienten, die sich in einem anderen Land der Union behandeln lassen möchten. Käme das auch für Sie infrage?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018