Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Mitglieder flüchten aus teuren Krankenkassen

Gesetzliche Krankenversicherung  

Mitglieder flüchten aus teuren Krankenkassen

14.04.2016, 15:49 Uhr | t-online.de

Mitglieder flüchten aus teuren Krankenkassen. Die Krankenkasse DAK hat nach einer Beitragserhöhung viele Kunden verloren. (Quelle: dpa)

Die Krankenkasse DAK hat nach einer Beitragserhöhung viele Kunden verloren. (Quelle: dpa)

Teure Krankenkassen verlieren seit Jahresbeginn in hoher Zahl Kunden. Am stärksten betroffen ist die drittgrößte Kasse DAK, die nun mit 16,1 Prozent Beitragssatz die zweitteuerste ist. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" (Wiwo) vorab.

Im ersten Quartal hat die DAK demnach 184.000 Versicherte verloren - das habe die Kasse der "Wiwo" bestätigt. Zu Jahresbeginn war der Beitragssatz der DAK um 0,6 Prozentpunkte gestiegen.

Teurer ist derzeit nur noch die Ruhrgebiets-Betriebskasse Viactiv. Auch sie habe "Mitgliederverluste" erlitten, ohne diese genau zu beziffern. Aus der sechstgrößten Kasse IKK classic wanderten laut "Wiwo" in diesem Jahr bisher rund 100.000 Versicherte ab.

Kleine, günstige Kassen gewinnen Mitglieder

Profitieren konnte demnach vor allem die AOK Plus in Sachsen und Thüringen, die 165.000 Neukunden aufnahm und jetzt laut dem Wirtschaftsmagazin mehr als drei Millionen Versicherte betreut. Die AOK plus verlangt nur 14,9 Prozent des Bruttoeinkommens als Beitrag.

Auch kleinere Kassen mit niedrigem Beitrag wie die Ersatzkasse hkk oder die Metzinger BKK konnten dank niedriger Beiträge Mitglieder gewinnen. Laut "Wiwo" wuchs die hkk im ersten Quartal 2016 um 17 Prozent, die Metzinger BKK sogar um 66 Prozent. Die hkk hat den Angaben zufolge mit 15,19 Prozent den niedrigsten Beitrag der bundesweit geöffneten Kassen. Die Metzinger BKK versichert nur Einwohner von Baden-Württemberg und verlangt dafür 14,6 Prozent.

Deutschlands größte Krankenkasse, die Techniker mit 15,6 Prozent Beitragssatz konnte trotz einer leichten Anhebung um 0,2 Prozentpunkte ebenfalls zulegen: um 131.000 auf 9,6 Millionen Versicherte. Die Nummer zwei Barmer GEK mit 15,7 Prozent Beitragssatz habe dagegen Verluste angedeutet, so die "Wirtschaftswoche".

Welche Krankenkassen gute Zusatzleistungen bei geringen Beiträgen bieten, können Sie in unserem Krankenkassenvergleich herausfinden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal