• Home
  • Gesundheit
  • Von der Hand in den Mund: Wie unhygienisch ist HĂ€ndeschĂŒtteln?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextFlughafen Frankfurt verhĂ€ngt Tier-EmbargoSymbolbild fĂŒr einen TextHabeck: HĂ€tte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextUvalde-Polizeichef tritt als Stadtrat zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wie unhygienisch ist HĂ€ndeschĂŒtteln?

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ob ein fester HĂ€ndedruck unerwĂŒnschte Folgen hat, hĂ€ngt davon ab, was die HĂ€nde unseres GegenĂŒbers berĂŒhrt haben - und wann sie zuletzt gewaschen wurden.
Ob ein fester HĂ€ndedruck unerwĂŒnschte Folgen hat, hĂ€ngt davon ab, was die HĂ€nde unseres GegenĂŒbers berĂŒhrt haben - und wann sie zuletzt gewaschen wurden. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Mal ist er fest, mal eher lasch - und nach zwei Jahren Pandemie vor allem richtig ungewohnt: Der HĂ€ndedruck kehrt langsam in den Alltag zurĂŒck.

Viele fragen sich nun: Was nehme ich aus dem BegrĂŒĂŸungsritual mit - außer einem freundlichen Hallo? Muss ich Sorge haben, mir auf diesem Weg das Coronavirus oder einen anderen Erreger einzufangen? Peter Walger von der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Krankenhaushygiene (DGKH) gibt im Interview Antworten.

Frage: Wie viel gesundheitliches Risiko birgt denn nun ein HĂ€ndedruck?

Peter Walger: Allein ĂŒber die HĂ€nde infizieren wir uns nicht mit Corona oder anderen Erregern von Atemwegserkrankungen. Durch das HĂ€ndeschĂŒtteln können die HĂ€nde aber mit Sekreten verschmutzt werden, die Viren enthalten.

Geraten diese Sekrete dann ĂŒber die HĂ€nde an die SchleimhĂ€ute - etwa von Mund oder Nase - kann es zu einer Infektion kommen.

Wie hoch das Infektionsrisiko durch das HĂ€ndeschĂŒtteln ist, hĂ€ngt natĂŒrlich davon ab, ob Ihr GegenĂŒber hochinfektiöse Sekrete berĂŒhrt hat. Das ist etwa dann der Fall, wenn er oder sie in der NĂ€he eines Erkrankten war - und in dessen ausgehustete oder -genieste Sekrete gefasst hat.

Das Risiko ist also nicht Null, aber eher gering - zumindest wenn man es mit der Infektionsgefahr ĂŒber Tröpfchen vergleicht. Das gilt gerade jetzt in der Sommerzeit, in der weniger Atemwegserkrankungen ĂŒbertragen werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Frage: Trainiert HĂ€ndeschĂŒtteln unser Immunsystem, weil wir auf diesem Weg mit verschiedenen Keimen in Kontakt kommen?

Peter Walger: Unser gesamtes Leben ist ja eine Auseinandersetzung mit unserer Umwelt und den potenziellen Krankheitserregern, die es dort gibt. Man sollte das HĂ€ndeschĂŒtteln dabei nicht ĂŒberbewerten.

Viele Erreger, die auf unserer Haut sind, fĂŒhren nur dann zu Krankheit, wenn sie auf einem anderen Weg in den Körper gelangen: ĂŒber eine Verletzung, ĂŒber eine Operation, wenn wir sie in die Lunge einatmen. Oder eben Viren, die ĂŒber die SchleimhĂ€ute in den Nasen-Rachen-Raum gelangen und dort zu Infektionen fĂŒhren.

Das ratsamste Trainingsprogramm fĂŒr das Immunsystem ist eine Impfung. Zwar wĂ€re eine natĂŒrlich durchgemachte Infektion der beste Schutz - aber eben um den Preis der Erkrankung.

Frage: Mittlerweile kehrt das HĂ€ndeschĂŒtteln vielerorts zurĂŒck. Wie gestaltet man es möglichst sicher - fĂŒr sich selbst und den anderen?

Peter Walger: Man sollte sich im Alltag natĂŒrlich regelmĂ€ĂŸig die HĂ€nde waschen. Das gilt ganz allgemein, ohne an einen bestimmten Erreger zu denken. Allerdings tut das nicht jeder, wie man auf jeder öffentlichen Toilette beobachten kann.

Gerade nach kritischen Situationen ist das HĂ€ndewaschen aber wichtig, wenn man zum Beispiel ein nasses Taschentuch berĂŒhrt oder ein GelĂ€nder angefasst hat, das schon viele andere berĂŒhrt haben.

Wenn man keine Möglichkeit zum HĂ€ndewaschen hat, tut es auch die kleine Flasche Desinfektionsmittel fĂŒr die HĂ€nde. Im Alltag ist es aber ratsamer, die HĂ€nde zu waschen als sie zu desinfizieren.

Und ganz generell gilt: Die HÀnde haben im Gesicht nichts verloren. Das ist leicht gesagt, aber schwer umzusetzen - lÀsst sich aber trainieren.

Zur Person: Peter Walger ist Facharzt fĂŒr Innere Medizin, Intensivmedizin und Infektiologie. Er gehört dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Krankenhaushygiene (DGKH) an.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Coronavirus







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website