Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

FKK-Urlaub: Das sind die zehn schönsten FKK-Strände in Europa

Nacktsein erwünscht  

Die zehn schönsten FKK-Strände in Europa

30.07.2020, 21:25 Uhr | t-online.de, ron

FKK-Urlaub: Das sind die zehn schönsten FKK-Strände in Europa. FKK-Urlaub: Einzig Sonnenhut und Sonnenbrille sind am Nudistenstrand erlaubt. (Quelle: imago images/imagebroker)

FKK-Urlaub: Einzig Sonnenhut und Sonnenbrille sind am Nudistenstrand erlaubt. (Quelle: imagebroker/imago images)

Wer am Strand gern seine Hüllen fallen lässt, findet an vielen Reisezielen in Europa spezielle FKK-Strände. Ein Vorteil: eine nahtlose Bräune. Diese zehn Urlaubsorte sind ideal fürs textilfreie Sonnenbaden.

FKK-Urlaub geht in Corona-Zeiten leider auch mit Reisewarnungen für die meisten Nudisten-Ziele in Übersee einher. Die gute Nachricht: Die besten FKK-Strände befinden sich überwiegend in Europa, wo Sie ohne größere Reisebeschränkungen urlauben können. Wir verraten Ihnen zehn der schönsten Strandabschnitte für Nudisten – egal ob auf Amrum, Mallorca oder Teneriffa.

Norddorf, Amrum

Strandweg auf der Insel Amrum: Der Sandstrand Norddorf misst etwa zehn Quadratkilometer. (Quelle: imago images/Jochen Eckel)Strandweg auf der Insel Amrum: Der Sandstrand Norddorf misst etwa zehn Quadratkilometer. (Quelle: Jochen Eckel/imago images)

Auf der Nordseeinsel Amrum gibt es einen der ältesten FKK-Strände in Deutschland. Der Nudisten-Abschnitt befindet sich südlich von Norddorf, ist rund 500 Meter lang und punktet mit feinem, weißem Nordseesand. Er ist vom Ortszentrum nur eineinhalb Kilometer entfernt und einfach zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

Playa el Mago, Mallorca

An Mallorcas Südwestküste befindet sich die kleine Bucht Playa el Mago. Sie gilt als FKK-Strand Nummer eins auf der Baleareninsel. Textilfrei ist hier das Motto, keinesfalls aber Pflicht. Der Küstenabschnitt war 1967 einer der Drehorte für den britischen Film "The Magus", nach dem die Felsenbucht später benannt wurde.

Es Cavallet, Ibiza

Es Cavallet auf Ibiza: Dunkle Wolken ziehen allerdings selten über den Strand – dafür ist er einfach zu schön. (Quelle: imago images/VWPics)Es Cavallet auf Ibiza: Dunkle Wolken ziehen allerdings selten über den Strand – dafür ist er einfach zu schön. (Quelle: VWPics/imago images)

Er ist einer der offiziellen FKK-Strände auf der Baleareninsel. Ein Pluspunkt sind die schneeweißen Dünen. Der Nacktbadestrand ist weitläufig, 1,2 Kilometer lang, etwa 40 Meter breit und liegt in Ibizas Süden. Es Cavallet ist gut mit Auto oder Bus erreichbar.

Mirtiotissa, Korfu

Mirtiotissa auf Korfu: Eine große Felswand begrenzt den FKK-Strand zum Landesinneren. (Quelle: imago images/imagebroker)Mirtiotissa auf Korfu: Eine große Felswand begrenzt den FKK-Strand zum Landesinneren. (Quelle: imagebroker/imago images)

Die Bucht Mirtiotissa liegt an der Westküste der griechischen Insel, zwischen den Dörfern Pelekas und Vatos. Der kleine FKK-Strand ist etwas abgelegen und wird von naturbelassener Umgebung eingerahmt. Mirtiotissa ist der einzige Strand auf Korfu, an dem Nacktbaden offiziell toleriert wird.

Playa de Las Gaviotas, Teneriffa

Playa de Las Gaviotas auf Teneriffa: Der schwarzsandige FKK-Strand befindet sich im Norden der Insel. (Quelle: imago images/ZUMA Press)Playa de Las Gaviotas auf Teneriffa: Der schwarzsandige FKK-Strand befindet sich im Norden der Insel. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Der kleine Nudisten-Strand liegt ein wenig versteckt an der nordöstlichen Spitze von Teneriffa, in der Nähe von San Andrés. Wer sich dort nicht bloß hüllenlos sonnen, sondern auch abkühlen will, lässt es sich in der schäumenden Brandung gut gehen. Am "Strand der Möwen", so die deutsche Übersetzung von Playa de Las Gaviotas, sind Besucher in Badekleidung ebenfalls gern gesehen.

Praia do Homem Nu, Algarve

Am Praia do Homem Nu (Deutsch: "Strand des nackten Menschen") ist der Name Programm. Der FKK-Strand liegt auf der portugiesischen Insel Tavira und gilt als der älteste der Algarve. Der Nudisten-Abschnitt ist in eine postkartenreife Dünenlandschaft eingebettet, in der man wunderbar relaxen kann.

Mandomata, Rhodos

Mandomata-Strand auf Rhodos: Der FKK-Abschnitt liegt zwischen dem normalen Strand von Faliraki und der Anthony-Quinn-Bucht. (Quelle: imago images/Panthermedia)Mandomata-Strand auf Rhodos: Der FKK-Abschnitt liegt zwischen dem normalen Strand von Faliraki und der Anthony-Quinn-Bucht. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Als Tommy Steiner im Jahr 1983 "Das Märchen von Rhodos" besang, gehörte die griechische Insel bereits zu den Traumzielen der Westdeutschen. Auch FKK-Urlauber fliegen gern dorthin. Ein Grund: der 300 Meter lange, teilweise felsige, mit Sand und Kies bedeckte Mandomata-Strand in Faliraki. Ob Steiner dort auch war, ist allerdings nicht überliefert.

Jerolim, Kroatien

Insel Jerolim in der kroatischen Adria: Das Eiland ist mit einem Taxi-Boot zu erreichen. (Quelle: imago images/Loop Images)Insel Jerolim in der kroatischen Adria: Das Eiland ist mit einem Taxi-Boot zu erreichen. (Quelle: Loop Images/imago images)

Klein, aber fein: So kann man die Insel Jerolim beschreiben, auf der sich ein traditionsreicher FKK-Strand befindet. Seit den 1960er-Jahren geht es auf dem kroatischen Eiland eher ruhig als laut zu. Nacktbader schätzen zudem die unberührte Natur mit felsigem Strand, schattigem Kiefernwald und glasklarem Wasser.

Cap d’Agde, Frankreich

Cap d’Agde: Für viele Nacktbader gilt Cap d’Agde als die beste FKK-Anlage der Welt – wohl auch wegen der malerischen Strände. (Quelle: imago images/Hans Blossey)Cap d’Agde: Für viele Nacktbader gilt Cap d’Agde als die beste FKK-Anlage der Welt – wohl auch wegen der malerischen Strände. (Quelle: Hans Blossey/imago images)

Direkt an der französischen Mittelmeerküste, am Cap d’Agde, liegt das weltweit größte Naturisten-Zentrum. Der Ort hat mehrere feinsandige Strände zu bieten. Von den insgesamt 14 Kilometer langen Küstenstreifen sind zwei ausschließlich FKKlern vorbehalten. Am sogenannten Schweinchenstrand zwischen Sète und Béziers fühlen sich Nudisten wohl.

Buhne 16, Sylt

Strandbude "Buhne 16" auf Sylt: In der Nähe können Urlauber auch nackt baden. (Quelle: imago images/Chris Emil Janßen)Strandbude "Buhne 16" auf Sylt: In der Nähe können Urlauber auch nackt baden. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago images)

Nein, das ist kein Schreibfehler. Der Name des FKK-Strands Buhne 16 am Kampener Strand geht auf die sogenannten Buhnen zurück, die die Wellen brechen und den Strand vor dem Meer schützen. In gewisser Weise ist dieser Nacktbade-Abschnitt aber auch eine Bühne: Denn hier befindet sich das gleichnamige Strandbistro, das mittlerweile Kultstatus hat.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal