• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Europawahl 2019: Die meisten Europäer glauben, dass die EU auseinanderfällt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextZweitligist wohl mit neuem Trainer einigSymbolbild für einen TextSeehund verirrt sich auf BauernhofSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für ein VideoChaos durch Wildschweine in BarcelonaSymbolbild für einen TextISS: Russe muss Außeneinsatz abbrechenSymbolbild für einen Text16-Jährige "nicht reif" für AbtreibungSymbolbild für einen Text"Madame Butterfly" ist totSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserBohlen verkündet "DSDS"-HammerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mehrheit der Europäer glaubt an Untergang der EU

Von t-online, job

Aktualisiert am 16.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Brennende EU-Flagge bei einer Pro-Brexit-Demonstration in London: Eine Mehrheit der Europäer blickt skeptisch in die Zukunft der Europäischen Union.
Brennende EU-Flagge bei einer Pro-Brexit-Demonstration in London: Eine Mehrheit der Europäer blickt skeptisch in die Zukunft der Europäischen Union. (Quelle: Archivbild/Dylan Martinez/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In etwas mehr als einer Woche wählt Europa seine künftigen Repräsentanten. Die Mehrheit der Bürger sind jedoch pessimistisch, was die Zukunft der EU angeht. Das zeigt eine neue Studie.

Mehr als die Hälfte der Europäer denkt, dass die derzeitige Europäische Union bis 2040 wahrscheinlich auseinanderbricht. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für den Thinktank "European Council on Foreign Relations" (ECFR), über die der "Guardian", die "Süddeutsche Zeitung" und andere Medien vorab berichten.


Die ungewöhnlichen Kandidaten der Europawahl

Silvio Berlusconi, 82, mehrfach italienischer Ministerpräsident, Medienunternehmer, Fußballvereinsbesitzer, verurteilter Steuerhinterzieher – bald wieder Abgeordneter? Ihm wurde von einem Gericht verboten, öffentliche Ämter wahrzunehmen, aber das Verbot wurde aufgehoben. Jetzt möchte er ins Europaparlament.
Benito Mussolini war der Erfinder des Faschismus, Vorbild und Partner Hitlers und Diktator in Italien. Alessandra Mussolini ist seine Enkelin und sitzt für die Konservativen im Europaparlament. Vor Jahren sagte sie einmal im Fernsehen zu einem transsexuellen Kandidaten: "Besser Faschistin als schwul!"
+4

In der Slowakei, Frankreich, Rumänien, Polen, Italien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und Deutschland halten es demnach mehr als 50 Prozent der Befragten für sehr wahrscheinlich oder ziemlich wahrscheinlich, dass die "derzeitige Europäische Union in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren auseinanderfallen wird". In Österreich lag der Wert genau bei 50 Prozent.

Viel Pessimismus in Frankreich

Am höchsten ist die Sorge demnach in der Slowakei mit 66 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 58 Prozent. In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron zuletzt mit progressiven Vorschlägen für die EU für Aufmerksamkeit gesorgt. Zugleich protestierte die "Gelbwesten"-Bewegung gegen die Politik von Macrons Bewegung. In Deutschland sind etwas über 50 Prozent der Befragten der Meinung, dass ein Auseinanderbrechen in den nächsten 20 Jahren eine realistische Perspektive ist.


Das Institut YouGov hat die Umfrage in 14 EU-Staaten durchgeführt. Einzig in Schweden (44 Prozent), Dänemark (41 Prozent) und Spanien (40 Prozent) war keine Mehrheit der Ansicht, dass die EU auseinanderbrechen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schon wieder macht Scholz sich unbeliebt
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
BrexitDeutschlandEUFrankreichGriechenlandItalienLondonNiederlandeRumänienSlowakeiTschechienUngarn
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website