Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Das sind die wichtigsten Nachrichten der Feiertage

...

Der schnelle Überblick  

Das sind die wichtigsten Nachrichten der Feiertage

01.01.2018, 23:16 Uhr | t-online.de, jasch

. Weihnachtssingen beim 1. FC Union in Berlin: Wer sich über Weihnachten und Silvester nicht mit Nachrichten, sondern mit Feiern, Singen und der Familie beschäftigt hat, kann die wichtigsten Ereignisse der Feiertage hier nachlesen. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)

Weihnachtssingen beim 1. FC Union in Berlin: Wer sich über Weihnachten und Silvester nicht mit Nachrichten, sondern mit Feiern, Singen und der Familie beschäftigt hat, kann die wichtigsten Ereignisse der Feiertage hier nachlesen. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Eine Kanzlerin unter Druck, verschwundene Häftlinge und ein möglicher deutscher Skisprung-Champion: Mit diesem Überblick können Sie im Büro mitreden.

Proteste im Iran: Brennende Mülltonnen nach einer Demonstration in Teheran. (Quelle: dpa)Proteste im Iran: Brennende Mülltonnen nach einer Demonstration in Teheran. (Quelle: dpa)

Iran wird von Protesten erschüttert

Der Iran wird von Demonstrationen und Gewalt erschüttert. In vielen Städten des Landes protestieren Menschen gegen die wirtschaftliche Lage und die Staatsführung. Mehr als ein Dutzend Menschen soll getötet worden sein. Politiker aus dem Ausland riefen zur Mäßigung auf. Zum Artikel.

 Ein Passagierflugzeug des Unternehmens Niki landet in Berlin-Tegel.  (Quelle: dpa/Rainer Jensen)Ein Passagierflugzeug des Unternehmens Niki landet in Berlin-Tegel. (Quelle: Rainer Jensen/dpa)

Air-Berlin-Tochter Niki geht nach Großbritannien

Die British-Airways-Mutter IAG hat im Bieterrennen um die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki kurz vor Jahresende den Zuschlag erhalten. Der zu IAG gehörende spanische Billigflieger Vueling wird große Teile des Niki-Geschäftsbetriebes für 20 Millionen Euro übernehmen. Zum Artikel.

Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz. Die Chefs von CSU, CDU und SPD loten im Januar eine mögliche Koalition aus. (Quelle: dpa/Bernd Von Jutrczenka)Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz. Die Chefs von CSU, CDU und SPD loten im Januar eine mögliche Koalition aus. (Quelle: Bernd Von Jutrczenka/dpa)

Union und SPD kabbeln sich vor Sondierungen

Über die Feiertage sollte Ruhe herrschen, so hatten es sich die Chefs von CDU, CSU und SPD eigentlich gewünscht. Doch gerade aus den Reihen der Sozialdemokraten gab es mit Blick auf die anstehenden Gespräche regelmäßig Forderungen. Auch die CSU preschte vor. Vor der ersten Zusammenkunft im Januar gibt es für die Spitzen von Union und SPD also bereits reichlich Gesprächsstoff. Zum Artikel.

 Witali Mutko: Der WM-Cheforganisator verliert seinen Posten. (Quelle: dpa/Christian Charisius)Witali Mutko: Der WM-Cheforganisator verliert seinen Posten. (Quelle: Christian Charisius/dpa)

Russischer WM-Cheforganisator wird abgesetzt

Sechs Monate vor der Fußball-WM in Russland muss Cheforganisator Witali Mutko unter dem Druck des Doping-Skandals seinen Posten räumen. Mutko soll für ein staatliches Doping-System verantwortlich sein. In diesem Zusammenhang wurde Russland bereits von den Olympischen Winterspielen 2018 ausgeschlossen. Zum Artikel.

 Außenminister Sigmar Gabriel: Einige in der SPD wünschen sich mehr Zurückhaltung vom Ex-SPD-Chef. (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)Außenminister Sigmar Gabriel: Einige in der SPD wünschen sich mehr Zurückhaltung vom Ex-SPD-Chef. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Sigmar Gabriel wühlt die SPD auf

Offiziell ist noch Weihnachtspause bei der Regierungsbildung, erst im Januar setzen Union und SPD sich wieder zusammen. Sigmar Gabriel wird nicht dabei sein – mischt aber kräftig mit. Zum Unmut seiner eigenen Partei. Zum Artikel.

Angela Merkel: Die Kanzlerin gerät im 13. Jahr ihrer Kanzlerschaft immer stärker unter Druck. (Quelle: dpa/Boris Roessler)Angela Merkel: Die Kanzlerin gerät im 13. Jahr ihrer Kanzlerschaft immer stärker unter Druck. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Kanzlerin Merkel gerät unter Druck

Die schleppende Regierungsbildung tut dem Ansehen der Kanzlerin nicht gut. Einer neuen Umfrage zufolge kann sich fast jeder zweite Deutsche eine Zukunft ohne Angela Merkel vorstellen. Zum Artikel.

Hamburger Hafen: Deutschlands Wirtschaft boomt. (Quelle: dpa/Daniel Reinhardt)Hamburger Hafen: Deutschlands Wirtschaft boomt. (Quelle: Daniel Reinhardt/dpa)

Deutschlands Wirtschaft geht es prächtig

Mehr Jobs, steigende Einkommen und volle Auftragsbücher: Deutschland bleibt vor dem Regierungswechsel auf solidem Wachstumskurs. Die scheidende Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) präsentierte eine Konjunkturprognose, die in den nächsten Jahren eine florierende Wirtschaft voraussagt. Zum Artikel.

66. Vierschanzentournee: Richard Freitag liegt nach zwei Springen auf Platz zwei. (Quelle: dpa/Angelika Warmuth)66. Vierschanzentournee: Richard Freitag liegt nach zwei Springen auf Platz zwei. (Quelle: Angelika Warmuth/dpa)

Siegchancen für Deutschland bei Vierschanzentournee

Deutschlands bester Skispringer Richard Freitag schlägt sich bei der Vierschanzentournee gut. Nach der Hälfte der Tournee liegt er auf Platz zwei der Gesamtwertung. Zum ersten Mal seit 16 Jahren könnte wieder ein Deutscher gewinnen. Zum Artikel.

 Silvesternacht in Leipzig: In vielen Städten Deutschlands wurden Beamte attackiert. (Quelle: dpa/Sebastian Willnow)Silvesternacht in Leipzig: In vielen Städten Deutschlands wurden Beamte attackiert. (Quelle: Sebastian Willnow/dpa)

Attacken an Silvester

Millionen Deutsche feiern friedlich den Jahreswechsel. Doch an vielen Orten werden Beamte und Rettungskräfte in der Silvesternacht von Chaoten angegriffen. Politik und Gewerkschaften sind entsetzt und fordern harte Strafen für die Angreifer. Zum Artikel.

JVA Plötzensee: Mehrfach entkamen aus dem Berliner Gefängnis zuletzt Gefangene. (Quelle: dpa/Paul Zinken)JVA Plötzensee: Mehrfach entkamen aus dem Berliner Gefängnis zuletzt Gefangene. (Quelle: Paul Zinken/dpa)

Ausbrüche aus der JVA Berlin-Plötzensee

Das Berliner Gefängnis Plötzensee kommt nicht zur Ruhe. In der Woche nach Weihnachten flohen vier Gefangene spektakulär durch einen Lüftungsschacht. Kurz darauf kam ein Freigänger nicht in die JVA zurück. Nach allen fünf Männern wird gefahndet. Am Montag schließlich flohen zwei weitere Häftlinge. Zum Artikel.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Finden Sie jetzt Ihr perfektes Festtagskleid
Mode von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018