Sie sind hier: Home > Themen >

Ausland

Ukraine-Konflikt: Botschafter bittet um militärische Unterstützung

Ukraine-Konflikt: Botschafter bittet um militärische Unterstützung

Zehntausende russische Soldaten positionieren sich an der ukrainischen Grenze. Der ukrainische Botschafter bittet um militärische Unterstützung und warnt Deutschland davor, die Gefahr zu unterschätzen. Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk ... mehr
London hält Zahlen zu Impfstoffexporten zurück:

London hält Zahlen zu Impfstoffexporten zurück: "Unser Vertrag übertrumpft deren"

Die EU hatte die Mitgliedsländer "eingeladen" die Zahl der Impfstoffexporte offenzulegen. Doch London kommt dem nicht nach. Stattdessen geht der Streit um den Impfstoff weiter. Unter Verweis auf die nationale Sicherheit verzögert die britische Regierung Angaben ... mehr
Explosion im Nordirak: Drohnen-Angriff auf US-Militärbasis in Erbil

Explosion im Nordirak: Drohnen-Angriff auf US-Militärbasis in Erbil

Im Nordirak ist erneut ein Anschlag auf den US-Stützpunkt in der Nähe des internationalen Flughafens verübt worden. Mit einer bewaffneten Drohne wurde gezielt Sprengstoff auf die US-Militärbasis abgeworfen. Der Flughafen der nordirakischen Stadt Erbil ist mit einer ... mehr
Forschung: Intakter Lebensraum für Tiere geht stark zurück

Forschung: Intakter Lebensraum für Tiere geht stark zurück

Forscher waren bislang von einem großen Anteil an unberührten Lebensräumen ausgegangen, doch wurden nun böse überrascht: Die Grundlage für die Tiere ist in Gefahr – doch es gibt auch Hoffnung. Nur wenige Lebensräume auf der Welt sind nach Ansicht eines internationalen ... mehr
Nach Eskalation im Ukraine-Konflikt: Merkel und Biden stellen Forderung an Putin

Nach Eskalation im Ukraine-Konflikt: Merkel und Biden stellen Forderung an Putin

Russland verlegt massiv Truppen an die Grenze zur Ukraine, allein auf die Krim wurden bis zu 25.000 Soldaten geschickt.  Aus Sicht der Nato sind diese Truppenbewegungen zutiefst beunruhigend. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben sich hinter ... mehr

Nationale Sicherheit: London hält Zahlen über Impfstoffexporte zurück

London (dpa) - Unter Verweis auf die nationale Sicherheit verzögert die britische Regierung Angaben zu Impfstoffexporten. In einem Schreiben an die Deutsche Presse-Agentur betonte das Außenministerium in London in dieser Woche, die Informationen seien vorhanden ... mehr

Ukraine-Konflikt: Merkel und Biden fordern russischen Truppenabzug

Brüssel/Berlin/Washington (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben sich hinter Forderungen nach einer Beendigung des russischen Truppenaufmarsches entlang der Grenze zur Ukraine gestellt. Regierungssprecher Steffen Seibert teilte ... mehr

Konflikt in der Ostukraine: Merkel und Biden unterstützen Forderungen an Putin

Aus Sicht der Nato sind die russischen Truppenbewegungen entlang der Grenze zur Ukraine zutiefst beunruhigend. Nun berät auch Kanzlerin Merkel mit dem US-Präsidenten über die jüngsten Entwicklungen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Joe Biden haben ... mehr

Bis zu zehn Jahre Haft möglich: US-Polizistin nach Tötung eines Schwarzen angeklagt

Minneapolis (dpa) - Nach der Tötung des Afroamerikaners Daunte Wright bei einem Polizeieinsatz in den USA wirft die Staatsanwaltschaft der verantwortlichen weißen Beamtin Totschlag zweiten Grades vor. Sie habe den Tod Wrights verursacht und müsse dafür zur Rechenschaft ... mehr

Fall Daunte Wright: US-Polizistin nach Tötung eines Schwarzen festgenommen

Nach den tödlichen Schüssen auf einen jungen Schwarzen ist eine Polizistin wegen Totschlags angeklagt worden. Ihr könnten nun zehn Jahre Haft drohen. Nach der Tötung des Schwarzen Daunte Wright bei einem Polizeieinsatz in den USA wirft die Staatsanwaltschaft ... mehr

Konflikte: Biden kündigt Abzug aus Afghanistan bis 11. September an

Washington (dpa) - Nach fast 20 Jahren des internationalen Militäreinsatzes in Afghanistan wollen die USA und die Nato ihre Truppen aus dem Land abziehen. US-Präsident Joe Biden kündigte an, der Abzug amerikanischer Soldaten solle am 1. Mai beginnen ... mehr

Mehr zum Thema Ausland im Web suchen

Fall Daunte Wright | Minnesota: Proteste nach Tod eines Schwarzen eskalieren

Am Wochenende erschoss eine Polizistin einen Schwarzen bei einer Verkehrskontrolle. Seitdem gibt es eine neue Welle des Protests. In der Nacht kam es erneut zu Ausschreitungen. Nach dem Tod eines jungen Schwarzen bei einem Polizeieinsatz im US-Bundesstaat Minnesota ... mehr

Corona-Pandemie: Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca

Kopenhagen (dpa) - Deutschlands nördlichster Nachbar Dänemark verabschiedet sich als erstes EU-Land komplett vom Einsatz des Corona-Impfstoffes von Astrazeneca. Die Impfkampagne werde ohne das Präparat des britisch-schwedischen Unternehmens fortgesetzt, gab der Direktor ... mehr

Diplomatie: Russland legt sich noch nicht fest auf Gipfel mit Biden

Moskau (dpa) - Der Kreml hält sich nach der Initiative von US-Präsident Joe Biden für ein Gipfeltreffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin noch alle Möglichkeiten offen. Der Vorschlag Bidens werde geprüft, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch ... mehr

Sachverständiger bezeichnet Gewalt gegen George Floyd als "gerechtfertigt"

Dieser Prozess bewegt die Welt: Ein weißer Polizist kniete auf dem Nacken des Schwarzen George Floyd. Nun sagte ein Sachverständiger aus – und verteidigte das Vorgehen des Beamten. Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd ... mehr

Finanzdienstleister: Greensill-Insolvenz wird in London zum Lobby-Skandal

London (dpa) - Ein Ex-Premierminister als Berater, ein Top-Beamter in einer Doppelrolle, Tausende Arbeitsplätze in Gefahr: Die Insolvenz des Finanzdienstleisters Greensill Capital wird in Großbritannien zum politischen Pulverfass. Medien und Opposition zeigten ... mehr

Corona-Pandemie: China bringt die Welt in Gefahr

Die Volksrepublik China betreibt gnadenlose Machtpolitik mit einem Corona-Impfstoff, der nur wenig wirksam ist. Viele Länder setzten aus Verzweiflung auf chinesische Vakzine. Ein fataler Fehler. Das Dilemma um wenig wirksame Impfstoffe aus China ist eine internationale ... mehr

Wegen Thrombosen: Dänemark stellt Corona-Impfungen mit Astrazeneca komplett ein

Um den Impfstoff von Astrazeneca wird es nicht ruhiger: Dänemark will nun sogar ganz darauf verzichten. Konsequenzen für den Impffortschritt sind vorprogrammiert. Dänemark will vollständig auf den Corona-Impfstoff von Astrazeneca verzichten ... mehr

Boiko Borissow: Bulgariens Regierungschef verzichtet auf weitere Amtszeit

Sofia (dpa) - Bulgariens Ministerpräsident Boiko Borissow zieht sich nach mehr als einem Jahrzehnt zurück. Der 61-Jährige gab am Mittwoch in Sofia bekannt, dass er keine vierte Amtszeit anstrebe. Borissow kündigte an, für das Amt einen anderen Kandidaten mit einer ... mehr

Corona-Pandemie - EU: Weitere 50 Millionen Biontech-Impfdosen bis Ende Juni

Brüssel (dpa) - Die Hersteller Biontech und Pfizer wollen bis Ende Juni zusätzlich 50 Millionen Dosen Corona-Impfstoff an Deutschland und die übrigen EU-Staaten liefern. Dies teilte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Mittwoch in Brüssel mit. Es handele ... mehr

Haftbefehle gegen Ärzte: Neue Großdemos in Myanmar

Yangon (dpa) - Zweieinhalb Monate nach dem Militärputsch in Myanmar haben am Mittwoch wieder zahlreiche Menschen gegen die neue Junta protestiert. Großkundgebungen gab es vor allem in den Städten Mandalay und Monywa im Norden. Viele Menschen boykottieren derzeit ... mehr

Russland: Gipfel mit Wladimir Putin und Joe Biden noch nicht spruchreif

Vorerst wird es wohl kein Treffen zwischen den Staatschefs Putin und Biden geben. Stattdessen warnt der Kreml die USA vor "unfreundlichen Schritten". Nach einem Telefonat zwischen US-Präsident Joe Biden und seinem russischen Kollegen Wladimir Putin ist es dem russischen ... mehr

Laufen die Impfstoffverträge mit zwei Herstellern aus?

Die EU-Kommission plant einem Medienbericht zufolge, die Verträge mit Johnson & Johnson und Astrazeneca auslaufen zu lassen. Das sei nicht der Fall, erklärte nun ein Pressesprecher. Die EU-Kommission will bei den nächsten Bestellungen für Corona-Impfstoffe vor allem ... mehr

WWF-Bericht: EU ist zweitgrößter Zerstörer des Regenwalds

Soja, Rindfleisch, Kaffee: Für den Konsum in Europa werden anderswo Wälder gerodet. EU-Importe verursachen laut einem Bericht Tropenwald-Abholzung in großem Ausmaß. Auch Deutschland mischt kräftig mit. Damit Kunden in europäischen Supermärkten solche Produkte kaufen ... mehr

USA: Joe Biden hält an Donald Trumps Waffendeal mit Arabischen Emiraten fest

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hatte mit den Vereinigten Arabischen Emiraten Rüstungslieferungen vereinbart. Diese will Joe Biden nun offenbar behalten. Zuvor waren sie auf Eis gelegt worden. Die US-Regierung nimmt ihre Waffenverkäufe im Wert von 23 Milliarden ... mehr

Corona-Impfstoff: Russland wartet auf den Sputnik-Effekt

Moskau (dpa) - Die täglichen Jubelmeldungen in Russland zum Corona-Impfstoff Sputnik V erinnern an die Tage, als die stolze Raumfahrtnation als erste ins Weltall vordrang. Deshalb ist das Vakzin auch nach dem ersten Satelliten - dem Sputnik - benannt ... mehr

Gesundheitsrisiken - Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson verschiebt Europa-Start

New Brunswick (dpa) - Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson verzögert den Marktstart seines Impfstoffs in Europa. Das teilte der Konzern am Dienstag mit - nur einen Tag nachdem mit der Auslieferung begonnen worden war. Man habe Berichte über Sinusvenenthrombosen ... mehr

Minnesota – Nach Tod von Daunte Wright: US-Polizistin zurückgetreten

Knapp ein Jahr nach dem Tod von  George Floyd ist wieder ein unbewaffneter Schwarzer in Minneapolis von der Polizei erschossen worden. Die verantwortliche Polizistin zog nun Konsequenzen. Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen einen jungen Schwarzen nahe der US-Stadt ... mehr

Iran will Urananreicherung auf 60 Prozent erhöhen – nach Angriff auf Atomanlage

Kurz vor Wiederaufnahme der Gespräche über ein neues Atomabkommen beginnt der Iran, sein Uran weiter anzureichern. Dadurch macht das Land einen weiteren Schritt hin zur Herstellung von Kernwaffen.  Der Iran will nach dem mutmaßlich israelischen Angriff auf seine ... mehr

So geht es für die Astrazeneca-Erstgeimpften weiter

Seitdem die Impfungen mit dem Mittel von Astrazeneca eingeschränkt wurden, war unklar, was das für die Erstgeimpften bedeutet. Nun haben die Gesundheitsminister einen Entschluss gefasst. Mit einer ersten Astrazeneca-Dosis geimpfte Menschen unter 60 Jahren sollen ... mehr

Lawrow-Besuch: Iran will Urananreicherung weiter erhöhen

Teheran/Wien (dpa) - Der Iran will nach dem mutmaßlich israelischen Angriff auf seine Atomanlage in Natans den Grad seiner Urananreicherung auf 60 Prozent erhöhen. Das Land habe die IAEA über diese Pläne informiert, sagte ein Sprecher der UN-Atombehörde am Dienstag ... mehr

Minneapolis: Proteste gegen US-Polizei nach Tötung eines Schwarzen

Minneapolis (dpa) - Breonna Taylor, George Floyd - und nun auch Daunte Wright: Die Liste der von der Polizei in den USA getöteten Schwarzen ist erneut länger, die Debatte über notwendige Konsequenzen noch hitziger geworden. Ihre Schicksale haben zu massiven Protesten ... mehr

Konflikte: Biden will US-Truppenabzug aus Afghanistan bis 11. September

Washington/Brüssel/Kabul (dpa) - US-Präsident Joe Biden will den internationalen Militäreinsatz in Afghanistan nach fast 20 Jahren beenden und alle US-Truppen bis zum 11. September abziehen - also deutlich später als mit den Taliban vereinbart. Ein hochrangiger ... mehr

US-Verteidigungsminister - Abschied vom Abzug: USA stocken Truppen in Deutschland auf

Berlin (dpa) - Die USA stocken im Herbst ihre Truppen in Deutschland um 500 Soldaten auf und vollziehen damit eine Kehrtwende. Der inzwischen abgewählte US-Präsident Donald Trump wollte noch im vergangenen Sommer 12.000 von knapp 35.000 US-Soldaten aus Deutschland ... mehr

Afghanistan: Joe Biden will US-Truppen bis zum 11. September abziehen

Seit 20 Jahren sind US-amerikanische Soldaten in Afghanistan stationiert. Der Abzug ist mit den Taliban beschlossen. Jetzt hat Biden ein neues Datum dafür genannt – ein historisches. US-Präsident Joe Biden will nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters ... mehr

Truppenaufmarsch - Ukraine-Konflikt: Biden schlägt Putin Gipfeltreffen vor

Washington/Moskau (dpa) - Vor dem Hintergrund des russischen Truppenaufmarschs entlang der Grenze zur Ukraine hat US-Präsident Joe Biden Kremlchef Wladimir Putin ein Gipfeltreffen vorgeschlagen. Biden habe in einem Telefonat mit Putin am Dienstag seine Besorgnis ... mehr

Russland bezeichnet Truppenverlegung als Übung – Vorwürfe gegen Nato

Die russischen Soldaten an der Grenze zur Ukraine sind laut offiziellen Angaben für ein Training dort. Der russische Verteidigungsminister wirft der Nato vor, zu provozieren.  Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die Verlegung Tausender Soldaten ... mehr

Corona-Katastrophe in Brasilien: Wo politischer Unwille Tausende Leben kostet

Überfüllte Krankenhäuser, Sauerstoffmangel und ein Präsident, der Corona nicht ernst nimmt: Medizinische Katastrophe und politisches Versagen gehen in Brasilien Hand in Hand. Krankenhäuser ohne Sauerstoff, kein Platz mehr auf den Friedhöfen, über 4.000 Corona ... mehr

Ukraine-Konflikt | Jens Stoltenberg: "Nato steht an der Seite der Ukraine"

Russland verlegt immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine. Dort wächst die Sorge vor einem Angriff. Die Nato hat deshalb der Ukraine "erhebliche praktische Unterstützung" zugesichert. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat der Ukraine ... mehr

Sofa-Eklat in der EU: Größere Probleme sollten Michel den Schlaf rauben

Die Spitzen der EU streiten derzeit um die Frage, welchen diplomatischen Rang die Kommissionspräsidentin von der Leyen haben soll – dabei sollten sie ihre Kraft für wichtigere Themen aufwenden. Der Ratspräsident der Europäischen Union, Charles Michel, schläft zurzeit ... mehr

Fukushima: Japan beschließt umstrittenes Fukushima-Gesetz – trotz Protesten

Zuerst kam der Tsunami, dann die Atomkatastrophe – die Folgen von Fukushima beschäftigt Japan auch noch zehn Jahre nach dem Unglück. Jetzt soll radioaktives Wasser im Meer entsorgt werden. Japan will trotz aller Bedenken und Proteste riesige Mengen von radioaktivem ... mehr

Österreich – Nach Anschobers Rücktritt: Neuer Gesundheitsminister steht fest

Der österreichische Gesundheitsminister Rudolf Anschober ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Ein Nachfolger für sein Amt steht bereits in den Startlöchern. Der Wiener Arzt Wolfgang Mückstein wird mitten in der Corona-Pandemie neuer Gesundheitsminister ... mehr

Nach Fukushima-Gau - Japan: Radioaktives Wasser soll gefiltert ins Meer

Tokio (dpa) - Japan will trotz aller Bedenken und Proteste riesige Mengen von radioaktivem Kühlwasser, die sich seit der Atomkatastrophe in Fukushima vor gut zehn Jahren angesammelt haben, filtern und dann ins Meer leiten. Diese Entscheidung traf das Kabinett ... mehr

Nach Kreislaufkollaps: Österreichs Gesundheitsminister erklärt Rücktritt

Wien (dpa) - Mitten in der Corona-Pandemie hat Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Der 60-Jährige gab am Dienstag in Wien bekannt, dass er vor einer Woche einen zweiten Kreislaufkollaps erlitten ... mehr

Erdo?an-Eklat: Von der Leyen will "Sofagate"-Situation nie wieder zulassen

Ein großer Stuhl für den EU-Ratspräsidenten, nur ein Platz auf der Couch für die Kommissionspräsidentin? Ursula von der Leyen will Szenen wie beim EU-Türkei-Treffen nicht mehr akzeptieren.  EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will eine Behandlung ... mehr

Klimawandel: Europa appelliert in Brandbrief an Joe Biden

Die Klimakrise schreitet voran – deshalb haben Europaabgeordnete und Unternehmer großer Konzerne dem US-Präsidenten Biden einen Aufruf geschickt. Er soll die Emissionen bis 2030 halbieren. Europaabgeordnete und Unternehmer haben US-Präsident Joe Biden aufgefordert ... mehr

25 chinesische Kampfjets in Taiwans Luftraum gemeldet

Zwischen China und Taiwan gibt es seit Jahren einen Konflikt: Ist die Insel Hoheitsgebiet Chinas oder nicht? Nun sind erneut Kampfjets entsendet worden. China soll 25 Kampfjets nach Taiwan gesendet haben. Das berichtet der US-Nachrichtensender "CNN". Es soll der bislang ... mehr

Corona-Pandemie: Israels Regierung beschließt weitgehende Schulöffnungen

Tel Aviv (dpa) - Fast vier Monate nach Beginn einer Impfkampagne hat Israels Regierung weitgehende Schulöffnungen beschlossen. Von Sonntag an solle der Unterricht in Kleingruppen eingestellt und wieder in den üblichen Klassenverbänden gelehrt werden, teilte ... mehr

Fall Daunte Wright I Notstand in Minneapolis – Joe Biden ruft zur Ruhe auf

Der Tod von George Floyd löste in den USA schwere Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt aus. Nun stirbt im selben Bundesstaat erneut ein Schwarzer durch eine Polizeikugel. US-Präsident Biden bittet Demonstranten eindringlich um Gewaltverzicht. Nach dem Tod eines ... mehr

Menschenrechtsverletzungen: EU verschärft Sanktionen gegen Iran

Wegen Verletzungen der Menschenrechte hat die Europäische Union den Iran mit verschärften Sanktionen belegt. Das Land reagierte darauf bereits mit deutlicher Kritik. Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen den Iran wegen Verstößen gegen grundlegende ... mehr

Nach Beißattacke: Bidens Schäferhund Major bekommt "First-Dog"-Unterricht

Major ist der erste Tierheimhund im Weißen Haus. Der Schäferhund ist jedoch mehrfach mit aggressivem Verhalten aufgefallen. Nun soll er lernen, wie sich ein "First Dog" in Washington zu verhalten hat.  Nach aggressivem Verhalten und einer ... mehr

Kremlkritiker im Hungerstreik: Russland droht Nawalny mit Zwangsernährung

Seit gut zwei Wochen befindet sich der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny im Hungerstreik und verliert stark an Gewicht. Nun wollen russische Offizielle dem offenbar nicht mehr tatenlos zusehen. Die russischen Behörden drohen offenbar ... mehr

Polizeigewalt in den USA - USA: Schwarzer von Polizistin bei Verkehrskontrolle getötet

Washington (dpa) - Knapp elf Monate nach dem Tod von George Floyd in Minnesota ist im selben US-Bundesstaat erneut ein Schwarzer von der Polizei getötet worden. Der Polizeichef von Brooklyn Center im Norden der Metropole Minneapolis, Tim Gannon, sagte, er gehe davon ... mehr

Ecuador: Konservativer Guillermo Lasso wird Präsident

In Ecuador hat sich ein konservativer Katholik gegen einen "Sozialisten des 21. Jahrhunderts" durchgesetzt. Der neue Präsident Guillermo Lasso schlägt versöhnliche Töne an – auch in Richtung der LGBTQI-Gemeinde. Im dritten Anlauf hat er es geschafft: Der konservative ... mehr

Cyberangriff auf Natans: Irans Atomprogramm nach Angriff um Monate zurückgeworfen

Teheran/Washington (dpa) - Der mutmaßliche Angriff auf die Atomanlage Natans im Iran dürfte nach Informationen der "New York Times" die Urananreicherung dort um Monate zurückwerfen. Das berichtete das Blatt am Montag unter Berufung auf zwei ranghohe US-Geheimdienstler ... mehr
 


shopping-portal