• Home
  • Themen
  • Tagesspiegel


Tagesspiegel

Tagesspiegel

Viel Gegenprotest bei Anti-Corona-Demo in Berlin

Rund Tausend Menschen haben in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert – deutlich weniger, als erwartet. Es waren auch viele Gegendemonstranten auf der Straße.

Die Polizei löst eine Sitzblockade auf: Viele Gegenprotestler haben sich in Berlin versammelt.

Nachdem der Veranstalter die umstrittenen Demos gegen die Corona-Maßnahmen vor dem Reichstag abgesagt hat, hat das Innenministerium weitere Kundgebungen verboten. Die Polizei rechnet trotzdem mit Versammlungen.

Die Wiese vor dem Reichstagsgebäude ist leer (Symbolbild): Das Innenministerium hat die für Mittwoch angekündigten Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen vor dem Bundestag verboten.

Keine Raketen und Böller an Silvester? In Berlin fordern die Grünen, Feuerwerk zum Jahreswechsel zu verbieten. Krankenhäuser sollen in der Corona-Pandemie nicht zusätzlich durch Verletzte belastet werden. 

Feuerwerk ist in der Silvesternacht am Roten Rathaus und dem Fernsehturm zu sehen: Geht es nach den Berliner Grünen, sollte Silvesterfeuerwerk in diesem Jahr verboten werden.

In einem Pflegeheim in Berlin-Lichtenberg hat es einen großen Corona-Ausbruch gegeben. Dutzende Pfleger und Bewohner wurden positiv auf das Virus getestet. Zwölf Infizierte starben in den vergangenen Wochen.

Ein Bewohner eines Seniorendomizils in Berlin-Lichtenberg wird mit einem Rollator aus dem Gebäude begleitet: Hier hat es zahlreiche Corona-Fälle gegeben.

Mehr als 300.000 Schüler sollen momentan in Quarantäne sein. Immer mehr Schulen schließen. Welche Rolle spielt der Schulbetrieb als Treiber der Corona-Pandemie wirklich?

Schüler mit Masken: Seit den Sommerferien gibt es wieder Präsenzunterricht in Deutschland. Unklar ist, wie gefährlich das für Schüler und Lehrer sein könnte.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Mit Enthauptung hat ein Elfjähriger seiner Lehrerin in Berlin gedroht, nachdem diese Sanktionen für dessen Eltern angekündigt hatte. Der Junge bezog sich dabei auf den grausamen Mord an einem Lehrer in Paris.

In Berlin drohte ein Junge seiner Lehrerin, sie zu enthaupten.

Ein Einsatzleiter der Berliner Polizei und seine Familie sehen sich offenbar Anfeindungen aus dem Lager der Corona-Leugner ausgesetzt. Der Polizist hatte die Aufgabe, eine Demo vor dem Brandenburger Tor aufzulösen.

Polizisten am Rande einer Kundgebung am Brandenburger Tor: Ein Polizist, der im August eine Corona-Demo in Berlin auflöste, wird nun offenbar bedroht.

In Berlin haben am Wochenende über hundert Menschen in einem Club gefeiert, der hohe Corona-Soforthilfen erhalten hatte. Die Polizei löste die Feier auf – einen Tag später wurden die Auflagen erneut missachtet.

Menschen feiern Halloween (Symbolbild): In Berlin hat die Polizei eine Halloween-Party in einem Club aufgelöst.

Einige Tweets aus dem Flughafen Berlin-Brandenburg ließen vermuten, dass Betreiber noch auf das veraltete Windows XP setzen. Nun zeigt eine Anfrage an den Senat, wie es um die IT-Sicherheit am BER steht.

Das Logo des Flughafens BER (Symbolbild): Am Flughafen werden noch 15 Rechner mit Windows XP eingesetzt.
Von Ali Vahid Roodsari

Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz mühen sich redlich, den Nachwuchs zu überzeugen. Schwierig in der Pandemie. Doch wer Parteichef werden...

Die drei Kandidaten für den Bundesvorsitz der CDU: Armin Laschet, (r-l) Friedrich Merz und Norbert Röttgen.

Auf der Strecke zwischen Stuttgart und Berlin gab es bis zum Frühjahr Konkurrenz für die Deutsche Bahn: Flixtrain ließ dort mit seinem Partner Leo Express fahren. Doch damit ist erst einmal Schluss – der Anbieter ist pleite.

Ein Flixtrain: Ein Partner des Unternehmens ist pleite – und erhebt schwere Vorwürfe.

Berliner Gastronomen gehen nun gerichtlich gegen die Sperrstunde vor, die der Berliner Senat in der Corona-Pandemie beschlossen hatte. Zu spät, um die Maßnahme noch für das kommende Wochenende zu kippen.

Ein leeres Glas steht auf dem Tresen einer verlassenen Berliner Kneipe: So weit wollen es die Gastronomen nicht kommen lassen und gehen mit einem Eilantrag gegen die Sperrstunde vor.

In Gera ist kürzlich ein AfD-Politiker zum Vorsitzenden des Stadtrats gewählt worden. Schnell kursierte der Vorwurf, dass der Mann Unterstützung von der CDU erhalten habe. Die Parteichefin dementiert.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Ihre Partei habe in Gera nicht die Wahl eines AfD-Politikers zum Stadtratsvorsitzenden unterstützt, erklärt die CDU-Chefin.

Berlins Gesundheitssenatorin Kalayci hat sich besorgt über die Corona-Lage in der Hauptstadt geäußert. Vor allem in einem Bezirk werde es immer schwerer, Kontakte nachzuverfolgen.

Eine Frau läuft mit Mundschutz über die Oberbaumbrücke: Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat die höchste Corona-Indidenz in Berlin.

In Berlin sind mehrere Mitglieder des Abgeordnetenhaus in Quarantäne geschickt worden. Ein Politiker war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Sandra Scheeres (SPD) steht am Rednerpult (Archivbild): Mehrere Bildungspolitiker in Quarantäne.

In Berlin hat die Warnapp "NINA" hat beim bundesweiten Warntest versagt. Eigentlich sollte um 11 Uhr ein Probealarm versendet werden. Bei vielen Nutzen blieb das Handy aber zunächst stumm.

Smartphonebildschirm mit der Warnapp NINA: Über die App wurde der Alarm beim bundesweiten Warntag zu spät versendet.

Bei einem Unfall auf dem Ku'damm sind eine Mutter und ihre 17-Jährige Tochter schwer verletzt worden. Nun soll die Polizei Berlin den Mieter des Fahrzeugs ermittelt haben, dessen Insassen nach dem Zusammenstoß flohen.

Ein beschädigter PKW steht an der Kreuzung Kurfürstendamm Cicerostraße: Bei einem Unfall war der Wagen von der Seite getroffen worden.

Schon jetzt gibt es Probleme beim Nachschub mancher Medikamente: Die Ausbreitung des Coronavirus-Erregers könnte zum Risiko für die Lieferung zahlreicher wichtiger Arzneien und Impfstoffe werden. Nun wird gegengesteuert.

Ein Mann wählt an einem Touchscreen in einer Apotheke Medikamente aus (Symbolbild): Die Corona-Pandemie könnte zum Risiko für die ausreichende Versorgung mit Medikamenten und Impfstoffen werden.

Sicherheitsexperten warnen immer wieder vor dem Trojaner Emotet. Das BSI berichtet nun von betroffenen Mail-Konten im August. Wir erklären, was Emotet so gefährlich macht und wie Sie sich schützen können.

Eine Hand an einem Rechner (Symbolbild): Der Trojaner Emotet gilt als sehr gefährlich.

Die Ausschreitungen bei den Corona-Protesten am Wochenende in Berlin beschäftigen nun auch die Justiz. Unter anderem wird wegen des Sturms der Reichstagstreppe aber auch wegen Waffentragens ermittelt.

Samstagabend in Berlin: Reichsbürger und Rechtsextremisten stürmen die Treppe des Reichstags.

Virologe Christian Drosten schreibt einen Brief an Berlins Bürgermeister und rät dazu, die kostenlosen Corona-Tests an Flughäfen zu beenden. SPD-Politiker Lauterbach stimmt zu. Beide nennen den gleichen Grund. 

Der Berliner Virologe Christian Drosten hat davor gewarnt, dass die Corona-Testkapazitäten Deutschland an ihre Grenze gelangen.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website