Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher >

Rente – drohende Doppelsteuer: Das soll sich beim Steuerbescheid ändern

Drohende Doppelsteuer  

Das soll sich nach dem Rentenurteil beim Steuerbescheid ändern

06.08.2021, 12:28 Uhr | mak, AFP

Rente – drohende Doppelsteuer: Das soll sich beim Steuerbescheid ändern. Ältere Frau mit Steuerunterlagen (Symbolbild): Offenbar soll sich der Steuerbescheid für Rentner ändern. (Quelle: Getty Images/JohnnyGreig)

Ältere Frau mit Steuerunterlagen (Symbolbild): Offenbar soll sich der Steuerbescheid für Rentner ändern. (Quelle: JohnnyGreig/Getty Images)

Ende Mai fiel ein wichtiges Urteil zur Mehrfachsteuer für Rentner: Demnach muss die Berechnungsweise angepasst werden. Jetzt soll sich auch der Steuerbescheid für Senioren ändern.

Steuerbescheide, denen möglicherweise eine Doppelbesteuerung von Renten zugrunde liegt, sollen laut einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" zunächst nur noch vorläufig ergehen. Betroffene müssten dann bei Einwänden keinen Einspruch mehr einlegen, hieß es unter Berufung auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums. Aus der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen hieß es demnach, man rechne damit, dass die Regelung Ende August in Kraft tritt.

Von den neuen Steuerbescheiden betroffen sind laut dem Bericht alle Menschen, die seit 2005 Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, von einem berufsständischen Versorgungswerk beziehen oder eine Rürup-Rente erhalten und deren Steuerbescheide noch nicht bestandskräftig sind.

Sind auch Sie von einer Doppelbesteuerung betroffen?

Hintergrund für die mögliche Anpassung der Steuerbescheide ist eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs von Ende Mai. Deutschlands oberstes Steuergericht hatte damals neue Berechnungsgrundlagen für die Ermittlung einer doppelten Besteuerung festgelegt. Wie die Finanzämter bislang gerechnet haben, käme es in der Zukunft für zahlreiche Rentner zu einer doppelten Besteuerung.

Das heißt: Die Rente, die steuerfrei ist, wäre in der Summe kleiner als die zusammengerechneten Rentenbeiträge aus dem versteuerten Einkommen. Dass Senioren doppelt zur Kasse gebeten werden, ist jedoch verboten. Warum genau und wie Rentensteuer künftig angepasst werden soll, lesen Sie hier.

Schon jetzt gibt es Berechnungen, welche Senioren vor allem von einer doppelten Rentenbesteuerung betroffen sein könnten. Schauen Sie hier nach, ob auch Sie betroffen sein könnten.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: