• Home
  • Themen
  • Horst Seehofer


Horst Seehofer

Horst Seehofer

So f√ľhren Autohersteller ihre Kunden hinters Licht

Sie erfinden Effizienzklassen, stellen haarstr√§ubende Vergleiche auf: Laut eines Verbandes schrecken Autohersteller nicht davor zur√ľck, ihre Kunden zu betr√ľgen. Hier sind vier Beispiele.

Mercedes-Neuwagen: Die Deutsche Umwelthilfe enttarnt "immer wieder √§u√üerst erfinderische Werbel√ľgen".
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Vor allem wegen umstrittener Mittel wie automatischer Gesichtserkennung werden Fotos und Videobilder bei Ermittlungen immer wichtiger. In Bayern löste die Polizei 2019 so Hunderte Fälle.

Illustration einer Gesichtserkennungs-Software: Beim LKA wird diese Technologie zunehmend eingesetzt

Mehr Macht f√ľr Bundespolizisten: Innenminister Horst Seehofer will die Zust√§ndigkeit der Bundespolizei ausweiten. Zudem sollen die Beamten k√ľnftig auch eine Waffe der Spezialeinheit nutzen d√ľrfen.

Horst Seehofer: Der Innenminister will der Bundespolizei verdeckte Ermittler und Taser geben.

Er beharrt auf Sanktionen, spricht schwierige Themen an, trifft Menschenrechtler: Bayerns Ministerpr√§sident S√∂der gibt sich als unbequemer Gast. Dass Pr√§sident Putin ihn dennoch empfangen hat, hat mehrere Gr√ľnde.

Handschlag mit Kreml-Chef Wladimir Putin (l.): F√ľr CSU-Chef Markus S√∂der war es der vierte Besuch als Politiker in Moskau ‚Äď und wohl der bislang wichtigste.

Londons Polizei nutzt bald automatische Gesichtserkennung. Auch Horst Seehofer bef√ľrwortet diese. Doch der Einsatz ist umstritten. Unschuldige k√∂nnten f√ľr Kriminelle gehalten werden.

Menschen werden von einer √úberwachungskamera aufgezeichnet und analysiert (Fotomontage): Der chinesische Staat √ľberwacht seine B√ľrger fl√§chendeckend.
  • Saskia Leidinger
Von Saskia Leidinger

Eigentlich stand der Passus schon fest: Ein neues Gesetz sollte es der Bundespolizei erlauben, mit einer Software zu arbeiten, die Videos mit Fotos von Straft√§tern abgleicht. Jetzt macht der Innenminister einen R√ľckzieher.

Ein Laptop zeigt die Software zur Gesichtserkennung: Datensch√ľtzer warnen vor der Technologie. (Archivbild)

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich gegen einen Ausschluss des chinesischen Telekomausr√ľsters Huawei beim 5G-Ausbau in Deutschland ge√§u√üert. Andernfalls k√∂nne sich das Vorhaben um Jahre verschieben.

Unter Spionageverdacht: Der chinesische Telekomausr√ľster Huawei.

Biometrische Passfotos nur noch in √Ąmtern aufnehmen lassen? Ein Albtraum f√ľr Fotografen. Innenminister Seehofer reagiert ‚Äď und will die Entscheidung weiterhin den B√ľrgern √ľberlassen.

Ein Self-Service-Terminal der Bundesdruckerei f√ľr biometrische Daten in Berlin (Archivbild): Fotografen und Verb√§nde lehnen den Zwang, Passfotos k√ľnftig nur noch in √Ąmtern aufzunehmen, einstimmig ab.

Explosionen, Drohungen, Sanktionen: Mit ihrem martialischen Auftreten wollen sowohl Donald Trump als auch Irans Mullahs von eigenen Schwächen ablenken.

Eskalation ist nie eine gute Idee - egal, von wem sie ausgeht, ob von den USA oder dem Iran (Symbolbild).
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Mit seinem Vorsto√ü f√ľr eine Kabinettsumbildung hat Markus S√∂der Freund und Feind √ľberrascht. Von¬†Annegret Kramp-Karrenbauer¬†bekommt er nun vorsichtige Unterst√ľtzung. Was macht die Kanzlerin?

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer unterst√ľtzt die Aufstellung eines "Zukunftsteams" vor der n√§vchsten Bundestagswahl.

Politiker wie Kevin K√ľhnert erhalten h√§ufig Hassnachrichten in den sozialen Medien. Nun hat der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD sogar eine Morddrohung erhalten. Er wehrt sich juristisch dagegen.

Kevin K√ľhnert: Der Juso-Vorsitzende hat eine Morddrohung erhalten. Dagegen will er vorgehen.

Sollte Deutschland minderj√§hrige Fl√ľchtlinge aus √ľberf√ľllten griechischen Lagern aufnehmen? Der Innenminister weist den Vorschlag des Gr√ľnen-Chefs zur√ľck. Doch aus den L√§ndern gibt es Sympathien.

Horst Seehofer: Der Innenminister hat den Vorschlag des Gr√ľnen-Chefs Robert Habeck entschieden zur√ľckgewiesen.

Die Beh√∂rden wollen verst√§rkt gegen Rechtsextremismus vorgehen. Reichen die Pl√§ne aus, um Rechtsterror wie in Halle k√ľnftig zu verhindern? Experte Hajo Funke sch√§tzt die Vorhaben ein.¬†

Verfassungsschutz-Pr√§sident Thomas Haldenwang (li.), BKA-Chef Holger M√ľnch und Innenminister Horst Seehofer: Die Sicherheitsbeh√∂rden wollen den Rechtsextremismus entschiedener bek√§mpfen.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Wegen eines Mordes an einem Georgier in Berlin gibt es eine diplomatische Krise zwischen Deutschland und Russland. Der Vorwurf: Der Kreml wolle nicht bei den Ermittlungen helfen. Das soll sich nun geändert haben.

Der Verdächtige, "Vadim S.": Immer mehr Beweise sollen eine Verwicklung der russischen Geheimdienste beweisen.

Ist es wichtig zu erfahren, welchen Pass ein Straftäter hat? Ist die Nationalität bei jeder Tat relevant - und sollte die Polizei sie von...

Auf der Innenministerkonferenz im schleswig-holsteinischen Kiel halten Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU, l-r) und Hans-Joachim Grote (CDU), Innenminister von Schleswig-Holstein, eine Pressekonferenz zusammen.

In der Fl√ľchtlingspolitik gibt es zwischen der T√ľrkei und der EU immer wieder Streit. Doch nun hat Bamf-Chef Sommer das Land explizit gelobt ‚Äď und an die Anstrengungen der T√ľrkei erinnert.

Bamf-Chef Hans-Eckhard Sommer (links) mit Innenminister Horst Seehofer: Lob f√ľr die T√ľrkei in der Fl√ľchtlingspolitik.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website