HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Payback Punkte auszahlen: So funktioniert es


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoErste Europäerin übernimmt ISS-KommandoSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex von Jeff BezosSymbolbild für einen TextCoolio hoffnungsvoll im letzten InterviewSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextMette-Marit: keine Auftritte mehrSymbolbild für ein VideoMarder gerät in missliche LageSymbolbild für einen TextZieht dieser TV-Macho ins Dschungelcamp?Symbolbild für einen TextMcDonald's-Filiale versinkt in ShitstormSymbolbild für einen TextTelekom stellt eigene Handys vorSymbolbild für einen TextKaufhäuser stellen Rolltreppen abSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga: Spionage-Vorwurf an Klub-BossSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Payback Punkte auszahlen: So funktioniert es

t-online, Christin Steinbach

22.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Payback: Der Anbieter bietet seinen Verbrauchern die Möglichkeit ihre Punkte vielfältig zu tauschen, ob gegen Coupon oder gegen Bares.
Payback: Der Anbieter bietet seinen Verbrauchern die Möglichkeit, angesammelte Punkte vielfältig einzutauschen, ob gegen Coupon oder gegen Bares. (Quelle: Joko/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie nutzen eine Payback-Karte und haben schon einige Payback-Punkte angesammelt? Dann erfahren Sie hier, wie Sie sich diese auszahlen lassen können.

Das Payback-Programm startete in Deutschland im Jahr 2000. Seither hat das Unternehmen stetig expandiert. Payback gibt es inzwischen in elf Ländern weltweit mit 31 Millionen aktiven Nutzern. Bei rund 680 Unternehmen können Payback-Punkte gesammelt werden. Bis zum Jahr 2021 wurden laut der Payback Group Punkte im Wert von 500 Millionen Euro gesammelt. 93 Prozent aller Punkte werden eingelöst. Wie das genau funktioniert, lesen Sie in diesem Ratgeber.

Warum Sie Ihre Payback Punkte einlösen sollten

Mit Payback nutzen Sie eines von vielen Bonusprogrammen, die es in Deutschland gibt. Beim Einkauf bei Partnerunternehmen, egal ob online oder vor Ort, sammeln Sie Payback Punkte auf Ihrem Payback-Konto. Die Höhe ist abhängig vom Unternehmen. Wenn Sie genügend Punkte gesammelt haben, können Sie diese einlösen. Der Gegenwert eines Payback-Punktes beträgt einen Cent. Vorteil für die Nutzer ist, dass sie sich bei alltäglichen Einkäufen einen Teil des Geldes zurückholen oder die Punkte in Prämien einlösen können.

Payback-Punkte sollten in einem bestimmten Zeitraum eingelöst werden, da sie sonst verfallen. Die gesammelten Punkte sind 36 Monate gültig und verfallen zum 30.09. des Kalenderjahrs, in dem diese Frist abläuft. Verfallene Punkte werden in Ihrem Account storniert und vor dem Verfall entsprechend gekennzeichnet. Zudem wird immer wieder von Punktediebstahl berichtet, weil Nutzer auf Phishing-Mails hereingefallen sind. Wenn Sie beiden Ereignissen vorbeugen wollen, dann lösen Sie Ihre Payback-Punkte regelmäßig ein.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wiesn-Klassiker: Ente mit Blaukraut und Knödeln (Symbolfoto): Eine Zelt-Beleg sorgt für eine Debatte im Netz.
Rechnung für Mittagessen auf der Wiesn sorgt für Aufsehen

Bekannte Rabattsysteme im Überblick

Rabattsysteme
Payback
+4

Payback-Punkte auszahlen: Schritt für Schritt erklärt

Voraussetzung für die Einlösung ist ein Mindestpunktestand von 200 gesammelten Punkten. Zudem müssen Sie über ein gültiges Bankkonto (Girokonto) verfügen. Die Auszahlung der Payback-Punkte auf ein Depotkonto oder einen Paypal-Account ist beispielsweise nicht möglich. Bei der Auszahlung gehen Sie so vor:

  1. Loggen Sie sich über folgenden Link in Ihren Payback-Account ein. Damit gelangen Sie nach dem Anmelden direkt in den Bereich der Punkteauszahlung.
  2. Geben Sie die gewünschte Zahl an auszuzahlenden Punkten ein und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Im nächsten Fenster geben Sie Ihre IBAN ein und klicken auf "Weiter". Das Bankkonto muss namentlich zur gleichen Person gehören wie der Payback-Account. Sie können also beispielsweise nicht von Ihrem Account Punkte auf das Konto eines Freundes auszahlen lassen.
  4. Bestätigen Sie im nächsten Schritt die eingegebenen Daten.
  5. Ihnen wird nun eine Übersicht aller Daten angezeigt. Der Auszahlungsbetrag wird innerhalb von sieben Tagen auf Ihr Konto überwiesen.

Alternativen zum Einlösen der Payback-Punkte

Wenn Ihnen die Auszahlung der Punkte zu umständlich ist, haben Sie noch weitere Möglichkeiten, Ihre Payback-Punkte sinnvoll zu nutzen.

  1. Sachprämien oder Gutscheine im Prämienshop bestellen: Legen Sie dafür den gewählten Artikel im Prämienshop in den Warenkorb und loggen Sie sich in Ihren Account ein. Klicken Sie auf "Bezahlen". Reichen Ihre Payback-Punkte nicht aus, bezahlen Sie den Restbetrag von Ihrem Girokonto. Den Prämienshop können Sie auch über die App nutzen.
  2. Payback-Punkte an der Kasse einlösen: Abhängig vom Partnerunternehmen können Sie Payback-Punkte direkt an der Kasse oder über die Payback-App einlösen und mit Ihrem Einkaufswert verrechnen lassen. Für die direkte Einlösung an der Kasse müssen Sie Ihre Payback-Karte einscannen. Das Kassenpersonal aktiviert die Bezahlung mit Payback-Punkten. Sie geben an, wie viele Punkte Sie einlösen möchten. Zur Verifizierung ist Ihr Geburtsdatum nötig. Wenn Sie mit der Payback-App Punkte einlösen möchten, müssen Sie die mobile Payback-Karte aktiviert haben. Über den Button "Karte + PAY" können Sie angeben, wie viele Punkte Sie verrechnen wollen. An der Kasse scannen Sie den QR-Code von Payback PAY ein und Ihr Einkaufsbetrag verringert sich um den angegebenen Betrag.
  3. Payback-Punkte in Einkaufsgutscheine umtauschen: Bei Rewe, Penny, real und Alnatura gibt es Serviceterminals, an denen Sie Payback-Punkte in Einkaufsgutscheine umwandeln können. Dafür scannen Sie am Terminal Ihre Payback-Karte ein und melden sich an. Klicken Sie auf "Punkte einlösen" und wählen Sie den gewünschten Betrag. Der Betrag ist auf Ihrer Karte hinterlegt und wird beim nächsten Einkauf automatisch verrechnet.
  4. Punkte spenden: Über die Payback-Spendenwelt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Punkte an verschiedene Organisationen zu spenden. Aufbau und Vorgehensweise ähneln der des Prämienshops.

Wie Sie sehen, gibt es viele Optionen, die gesammelten Payback-Punkte zu nutzen. Es liegt ganz bei Ihnen, für welche Sie sich entscheiden. Punkteverfall und Diebstahl sollten nicht dazu gehören.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • payback.group: "Daten und Fakten" (Stand: 19.09.2022)
  • payback.de: "Wo und wie kann ich meine Payback Punkte einlösen?" (Stand: 19.09.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website