Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Altersarmut in Deutschland: Immer mehr Rentner haben Minijobs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextAuch Südkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Altersarmut: Immer mehr Rentner haben Minijobs

Von dpa
Aktualisiert am 19.10.2015Lesedauer: 1 Min.
Die Zahl der Minijobber im Rentenalter ist besorgniserregend hoch.
Die Zahl der Minijobber im Rentenalter ist besorgniserregend hoch. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Innerhalb von nur zwölf Jahren hat sich die Zahl der über 65-Jährigen in geringfügiger Beschäftigung fast verdoppelt. Der Sozialverband VdK Deutschland schlägt Alarm: Die Bundesregierung müsse sich endlich mit dem Thema Altersarmut befassen.

Die Bundestagsabgeordnete der Linken, Sabine Zimmermann erklärte zu den gestiegenen Zahlen: "Der weitaus überwiegende Teil der älteren Menschen dürfte nicht zum Spaß und Zeitvertreib weiter arbeiten, sondern aus finanzieller Not." Ältere Menschen arbeiten ihrer Ansicht nach zunehmend über die gesetzliche Altersgrenze hinaus, "um der Armut zu entfliehen".


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Im März 2015 arbeiteten bundesweit knapp 904.000 Senioren in Minijobs. Damit ist fast jeder 20. Rentner geringfügig beschäftigt. 2003 waren es nur knapp 533.000. Dies berichtet die Bundesagentur für Arbeit. Wie aus der Statistik hervorgeht, nahm die Zahl über die Jahre stetig zu. Die Branche mit den meisten Minijobbern über 65 Jahre ist mit 154.000 der Handel.

"Renten im Sinkflug"

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher appelliert an die Bundesregierung. Sie dürfe "die Tatsache nicht ignorieren, dass immer mehr älteren Menschen ihre Rente nicht zum Leben reicht. Durch das Absenken des Rentenniveaus befinden sich die Neurenten seit Jahren im Sinkflug, so dass immer mehr Rentner unter die Armutsschwelle rutschen."

Bereits bekannt ist, dass immer mehr Menschen in Deutschland zusätzlich zu ihrem Einkommen oder der Rente auf staatliche Grundsicherung angewiesen sind. Vor allem ältere Menschen brauchen sie, zuletzt mehr als eine halbe Million Senioren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie oft darf man einen befristeten Arbeitsvertrag verlängern?
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
AltersarmutBundesregierung
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website