• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Beruf & Karriere
  • Bildung
  • SchĂĽler-BAföG zurĂĽckzahlen – was muss ich beachten?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild für einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewähltSymbolbild für ein VideoHinteregger mit neuem GeschäftszweigSymbolbild für einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild für ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild für einen TextFußballstar überrascht mit Wechsel Symbolbild für einen TextSylt: Party-Zonen für 9-Euro-Touristen?Symbolbild für einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild für einen TextDeutsche beim Wandern verunglücktSymbolbild für einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild für einen Watson TeaserAzubi kämpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Schüler-BAföG: Welches BAföG muss ich wie zurückzahlen?

tp

Aktualisiert am 24.03.2015Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Je nach BAföG-Art gibt es verschiedene Rückzahlungsbestimmungen. So kommt es immer darauf an, ob ein Vollzuschuss gewährt wurde oder nur ein Teilzuschuss. Welche BAföG-Art Ihnen beim Schüler-BAföG zusteht, hängt von der gewählten Schulform ab. Hier gibt es Sonderfälle, die zu beachten sind.

Schüler-BAföG ist abhängig von der Schulform

Beim Schüler-BAföG spielt die gewählte Schulform eine Rolle. Informieren Sie sich, ob die geplante Ausbildung an einer höheren Fachschule oder an einer Akademie erfolgt. Schüler dieser Schulformen erhalten nämlich nur die Hälfte der Förderung als Zuschuss, die andere Hälfte wird als zinsloses Darlehen gewährt.


Diese Anlagemöglichkeiten gibt es

Zufriedener Bankier
Aktie
+5

Keine Rückzahlung bei BAföG-Vollzuschuss

Alle anderen Schüler können ab der zehnten Klasse eine Förderung als Vollzuschuss erhalten und müssen ihr Schüler-BAföG nicht zurückzahlen. Über sämtliche förderungsfähigen Schulformen können Sie sich in § 2 BAföG informieren. Hier gilt es zu beachten, dass Schüler weiterführender, allgemeinbildender Schulen und Berufsfachschulen in der Regel nur dann Schüler-BAföG erhalten, wenn sie bereits einen eigenen Haushalt führen.

RĂĽckzahlung bei Teilzuschuss

Schüler an höheren Fachschulen und Akademien hingegen müssen nach dem Ende ihrer Ausbildung die Hälfte des erhaltenen Schüler-BAföG zurückzahlen. Wie auch beim Studierenden-BAföG beginnt die Rückzahlung fünf Jahre nach Ende der Förderungshöchstdauer. Diese bemisst sich einzig nach der üblichen Regeldauer der Ausbildung. Dauert Ihre Ausbildung länger als üblich, wird dies bei der Rückzahlung nicht berücksichtigt.

Sonderfall: Auszubildende mit Kind

Wenn Sie bereits ein Kind haben, können Sie zudem einen Kinderbetreuungszuschlag (§ 14b BAföG) beantragen, der in jedem Fall als Vollzuschuss gewährt wird und nicht zurückgezahlt werden muss.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Arbeitslosigkeit
Arbeitslos meldenArbeitslosengeld 1 und 2Arbeitslosengeld bei eigener KĂĽndigungArbeitslosengeld nach KrankengeldArbeitslosengeld: wie lange?KĂĽndigung wegen KrankheitOnline arbeitslos melden





t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website