Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Synthetisches Kerosin: Fliegt die Lufthansa bald mit Sprit aus Windstrom?

Synthetisches Kerosin  

Fliegt die Lufthansa bald mit Sprit aus Windstrom?

15.02.2019, 13:32 Uhr | dpa

Synthetisches Kerosin: Fliegt die Lufthansa bald mit Sprit aus Windstrom?. Ein Lufthansa-Flugzeug hebt ab: Schon in einigen Jahren könnten die Jets ab Hamburg mit nachhaltigem Kerosin starten. (Quelle: imago images/Future Image)

Ein Lufthansa-Flugzeug hebt ab: Schon in einigen Jahren könnten die Jets ab Hamburg mit nachhaltigem Kerosin starten. (Quelle: Future Image/imago images)

In Norddeutschland wehen oft steife Brisen. Das will sich die Airline zu Nutze machen – in Hamburg sollen ihre Flugzeuge künftig mit Bio-Kraftstoff abheben.

Die Lufthansa-Flugzeuge am Hamburger Airport sollen in einigen Jahren nachhaltigen Treibstoff tanken, der aus Windstrom gewonnen wird. Das teilen der Flughafen und die Raffinerie Heide als potenzielle Lieferantin des synthetischen Kerosins mit. 

Forschungsprojekt mit der Universität Bremen

Bereits seit dem vergangenen Sommer beteiligt sich die Raffinerie Heide gemeinsam mit Partnern an einem auf fünf Jahre angelegten Forschungsprojekt der Universität Bremen. Ziel ist die Herstellung von regenerativem Kerosin durch die Nutzung von überschüssiger regional erzeugter Windenergie.

"Es reicht natürlich nicht allein, den Kraftstoff herzustellen", sagt Geschäftsführer Jürgen Wollschläger. "Wir brauchen einen Abnehmer." Darauf habe sich nunmehr die Deutsche Lufthansa in einer Absichtserklärung verpflichtet. Die Fluggesellschaft ist ihrerseits bereits seit 2011 an der Erforschung und dem Einsatz alternativer Kraftstoffe beteiligt.

Dritter im Bunde ist der Flughafen Hamburg, allerdings nur begleitend. Er nutzt bereits seit zwei Jahren synthetischen Dieselkraftstoff für den Betrieb seiner Fahrzeuge auf dem Vorfeld.

Die Raffinerie Heide versorgt schon bislang den Hamburger Flughafen mit Kerosin. Synthetische Kraftstoffe, die so genannten E-Fuels, gelten als zukunftsfähigere Alternative für flüssigen Treibstoff im Vergleich zu Kraftstoffen aus Mineralöl.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal