Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Loewe: Deutscher Fernsehhersteller ist insolvent


Deutscher Fernsehhersteller  

Loewe ist insolvent

03.05.2019, 15:42 Uhr | agr, t-online.de

Loewe: Deutscher Fernsehhersteller ist insolvent. Loewe-Logo: Der Fernsehhersteller musste schon einmal Insolvenz anmelden, wurde aber damals gerettet.  (Quelle: imago images/Horst Galuschka)

Loewe-Logo: Der Fernsehhersteller musste schon einmal Insolvenz anmelden, wurde aber damals gerettet. (Quelle: Horst Galuschka/imago images)

Die Umsätze des deutschen Traditionsunternehmens sind in den letzten Monaten stark gesunken. Welche Folgen die Insolvenz für Kunden und Mitarbeiter haben wird. 

Der Fernsehhersteller Loewe ist insolvent. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" und beruft sich auf eine Mitteilung des Unternehmens. Weil die Umsätze zuletzt eingebrochen sind, möchte sich das Unternehmen in einem vorläufigen Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung sanieren. Das bedeutet, dass kein Insolvenzverwalter die Führung des Unternehmens übernimmt. Stattdessen behält die bisherige Geschäftsführung die Leitung – und wird von einem Sachwalter unterstützt. 

Umsatz um 20 Prozent gesunken

Im aktuellen Quartal ist der Umsatz im Segment der höherpreisigen Fernsehgeräte um rund 20 Prozent gesunken. Geschäftsführer Ralf Vogt schiebt das auf "anhaltende Marktschwäche bei Fernsehgeräten". 

In einem dreimonatigen Insolvenzverfahren will das Unternehmen nun Prozesse optimieren. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens soll aber trotz der Insolvenz "ohne Einschränkungen" weiterlaufen.

Loewe möchte alle eingegangen Kundenaufträge erfüllen. Auch Lieferantenverbindlichkeiten sollen beglichen werden. Die Löhne und Gehälter der 500 Mitarbeiter sollen während des dreimonatigen Insolvenzverfahrens ebenfalls weitergezahlt werden. 

Nicht zum ersten Mal in Schwierigkeiten

Bereits 2013 hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet und war von einem Münchener Finanzinvestor gerettet worden. Größere Änderungen innerhalb des Unternehmens hatte Loewe bereits im März 2019 in einer Pressemitteilung angekündigt.

Darin meinte Vogt: "Loewe wird sich künftig noch mehr als heute auf seine Kernkompetenzen, Kernprozesse und Schlüsselaktivitäten konzentrieren." Der Geschäftsführer hatte auch eine Verschlankung der Prozesse angekündigt.



Deutsches Traditionsunternehmen

Loewe wurde 1923 von den Brüdern Siegmund und David Ludwig Loewe in Berlin gegründet und entwickelte unter anderem den ersten tragbaren Fernseher. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog das Unternehmen nach Kronach um. Zuletzt produzierte Loewe höherpreisige Fernseh- und Audiogeräte.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal