Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Corona-Krise: Noch größere Verluste beim BVB – das sind die Gründe


Fehlende Zuschauer  

Corona sorgt für noch größere Verluste bei Borussia Dortmund

10.05.2021, 16:46 Uhr | fls, dpa-AFX

Corona-Krise: Noch größere Verluste beim BVB – das sind die Gründe. Der Dortmunder Ansgar Knauff beim jüngsten Spiel des BVB gegen RB Leipzig: Der Fußballclub schreibt wegen Corona große Verluste. (Quelle: Reuters/Leon Kuegeler)

Der Dortmunder Ansgar Knauff beim jüngsten Spiel des BVB gegen RB Leipzig: Der Fußballclub schreibt wegen Corona große Verluste. (Quelle: Leon Kuegeler/Reuters)

Sportlich lief es für Borussia Dortmund zuletzt besser, finanziell jedoch hat der BVB zu kämpfen. Dem Plus beim Aktienkurs taten die Zahlen trotzdem keinen Abbruch.

Spiele ohne Zuschauer und geringere Transfereinnahmen haben bei Fußballbundesligist Borussia Dortmund Borussia Dortmund Aktie den Verlust wachsen lassen. Laut Mitteilung des börsennotierten Vereins vom Montag verbuchte der BVB im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Januar 2021 bis März 2021) beim Konzernergebnis ein Minus von 18,8 Millionen Euro.

Damit stieg der gesamte Verlust seit dem 1. Juli 2020 auf 45,0 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum der Vorsaison hatte der BVB einen Gewinn von 4,1 Millionen Euro gemacht.

Das Minus resultiere im Wesentlichen aus pandemiebedingten Umsatzeinbußen und einem geringeren Ergebnis aus Transfergeschäften, heißt es in der Mitteilung. Hatte der BVB in den ersten neun Monaten des vergangenen Geschäftsjahres noch 431,8 Millionen Euro inklusive des Transferüberschusses umgesetzt, so waren es im gleichen Zeitraum dieser Saison nach den vorläufigen Zahlen 276,1 Millionen Euro.

Anleger unbeeindruckt von Verlusten

Bei den Spielertransfers erwirtschaftete der BVB ein Ergebnis von 9,8 Millionen Euro, im Vorjahreszeitraum waren es 39,0 Millionen Euro. Dem Kurs der BVB-Aktie konnten die Zahlen am Montag dabei nichts anhaben, sie notierte am Nachmittag mit knapp 2,5 Prozent im Plus.

Borussia Dortmund

+4,83%6,50 EUR
Borussia Dortmund
Hoch
6,54
Zwischenwert Hoch / Mittel
5,96
Mittel
5,38
Zwischenwert Mittel / Tief
4,79
Tief
4,21
Jul '20Okt '20Jan '21Apr '21

Borussia Dortmund ist einer der wenigen Fußballclubs, der gleichzeitig eine Aktiengesellschaft ist. Mit einem Börsenwert von rund 527 Millionen Euro zählt der BVB zu den wertvollsten Fußballclub-AGs Europas.

Höher bewertet sind aktuell in Europa lediglich Juventus Turin (rund 980 Millionen Euro) sowie Manchester United mit einer Marktkapitalisierung von 2,3 Milliarden Euro.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal