Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge >

Im Sommer an den Winter denken - Kündigungsfrist beachten: Gasversorger-Wechsel jetzt prüfen


Im Sommer an den Winter denken  

Kündigungsfrist beachten: Gasversorger-Wechsel jetzt prüfen

13.07.2021, 22:00 Uhr | dpa

Im Sommer an den Winter denken - Kündigungsfrist beachten: Gasversorger-Wechsel jetzt prüfen. Wer zum Beginn der kommenden Heizsaison einen anderen Gasanbieter haben möchte, sollte die Kündigungsfrist im Vertrag rechtzeitig prüfen.

Wer zum Beginn der kommenden Heizsaison einen anderen Gasanbieter haben möchte, sollte die Kündigungsfrist im Vertrag rechtzeitig prüfen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Mainz (dpa/tmn) - Bei manchen Gasversorgern sind die Kündigungsfristen lang: Bis zu drei Monate kann es nach Angaben der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz dauern, bis Kunden aus einem Vertrag herauskommen. Die genaue Frist steht oft im Kleingedruckten des Vertrags. Wer in der kommenden Heizperiode von günstigeren Preisen profitieren möchte, sollte daher jetzt einen Wechsel prüfen.

Der neue Erdgaslieferant übernimmt in der Regel auch die Kündigung des alten Vertrages: Wird ein neuer Anbieter beauftragt, kündigt er den bestehenden Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Der Zeitpunkt ist an die Laufzeit des Vertrages gekoppelt. Bei einer Kündigung im Juli und einer Kündigungsfrist von drei Monaten wird der alte Vertrag somit frühestens Ende Oktober beendet - und die Versorgung durch den neuen Versorger startet Anfang November, wenn wieder geheizt wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: