Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland schickt Propaganda-Trucks nach MariupolSymbolbild fĂŒr einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild fĂŒr einen TextSpritpreise könnten wegen Tankrabatt steigenSymbolbild fĂŒr einen TextPalĂ€stinenser stirbt bei ZusammenstĂ¶ĂŸenSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Zverev im AchtelfinaleSymbolbild fĂŒr einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild fĂŒr einen Text"Stranger Things" bekommt WarnhinweisSymbolbild fĂŒr einen TextVergewaltigung? Deutsche auf Mallorca in U-HaftSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes-Bank kĂŒndigt 340.000 KundenkontenSymbolbild fĂŒr einen TextSteffi Graf ziert Magazin-CoverSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAldi erwĂ€gt große Änderung an der Kasse

Finanzverwaltung schafft weiteres Elster-Verfahren ab

Von t-online, cho

Aktualisiert am 25.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Steuerprogramm Elster (Symbolbild): FĂŒr einfach gelagerte SteuerfĂ€lle können Sie das kostenlose Programm der FinanzĂ€mter nutzen.
Steuerprogramm Elster (Symbolbild): FĂŒr einfach gelagerte SteuerfĂ€lle können Sie das kostenlose Programm der FinanzĂ€mter nutzen. (Quelle: Robert GĂŒnther/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im vergangenen Jahr wurde bereits ElsterFormular eingestellt, jetzt fĂ€llt noch eine Möglichkeit zur Abgabe der SteuererklĂ€rung weg. Wovon Sie sich verabschieden mĂŒssen und was Sie nun tun sollten.

Bei der SteuererklÀrung 2021 können Sie nicht mehr alle Wege nutzen, die noch bei der SteuererklÀrung 2020 möglich waren. Denn die Finanzverwaltung schafft die komprimierte SteuererklÀrung ab.

Bisher konnten Sie im digitalen Steuerprogramm Elster, das die FinanzĂ€mter kostenlos zur VerfĂŒgung stellen, Ihre SteuererklĂ€rung zunĂ€chst elektronisch versenden und anschließend die sogenannte komprimierte SteuererklĂ€rung ausdrucken. Diese kurze Zusammenfassung Ihrer Angaben mussten Sie dann noch unterschreiben und per Post an das Finanzamt schicken.

Dieser Service steht ab dem Jahr 2022 nicht mehr zur VerfĂŒgung. FĂŒr Sie heißt das: Entweder Sie erledigen alles postalisch auf Papier oder vollelektronisch – den Zwischenweg unterstĂŒtzen die FinanzĂ€mter nicht mehr.

SteuererklÀrung 2021: Elster-Zertifikat beantragen

Entscheiden Sie sich fĂŒr den vollelektronischen Weg, benötigen Sie ein Elster-Zertifikat. Um es zu beantragen, mĂŒssen Sie sich auf elster.de registrieren. Klicken Sie dazu auf der Startseite auf "Benutzerkonto erstellen".

Am Ende der Registrierung schickt Ihnen das Finanzamt die Aktivierungsdaten zu – entweder postalisch oder per Mail. Diese geben Sie dann bei Elster ein.

Anschließend erhalten Sie die Elster-Zertifikatsdatei als Download, die Sie lokal auf Ihrem Rechner speichern können. DafĂŒr mĂŒssen Sie auch ein Passwort vergeben. Mit dem Zertifikat können Sie sich dann bei Elster einloggen und Ihre SteuererklĂ€rung vollelektronisch abgeben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spritpreise könnten wegen Tankrabatt steigen
Preistafel einer Tankstelle (Symbolbild): Tanken soll ab Juni eigentlich gĂŒnstiger werden.


SteuererklĂ€rung digital abgeben – auch ohne Zertifikat

Alternativ bieten auch manche kommerziellen Steuerprogramme einen digitalen Versandservice an, den Sie nutzen können, ohne selbst ĂŒber ein Elster-Zertifikat zu verfĂŒgen.

Schon mit der SteuererklÀrung 2020 hatte sich die Finanzverwaltung von einem anderen Elster-Verfahren verabschiedet: ElsterFormular wurde abgeschafft. Dabei handelte es sich ebenfalls um eine Zwischenstufe zwischen Papier-Vordruck und komplett elektronischem Finanzamt.

Weitere Artikel

Rentner, Arbeitnehmer, Eltern
SteuererklĂ€rung 2021: Diese Änderungen sollten Sie kennen
Ein Ehepaar erledigt seine SteuererklĂ€rung (Symbolbild): Auch 2021 gibt es wieder mehrere neue Regeln fĂŒr Steuerzahler.

Mehrwertsteuer, Soli, Kfz-Steuer
Das Àndert sich alles im Januar 2021
Schaufenster eines GeschÀfts (Symbolbild): Die Mehrwertsteuersenkung endet am 1. Januar 2021.

Einkommensteuer
SteuererklÀrung selber machen: Diese Tipps sollten Sie beachten
SteuererklĂ€rung: Auch fĂŒr das Steuerjahr 2020 gibt es wieder ein paar Neuerungen.


Das Aus fĂŒr die Software wurde beschlossen, um den Aufwand fĂŒr die Verwaltung zu verringern. Je mehr Steuerzahler ihre Angaben direkt online machen und ĂŒbermitteln, desto weniger Arbeit haben die FinanzĂ€mter damit. Sind Sie zu einer Abgabe verpflichtet, mĂŒssen Sie die SteuererklĂ€rung 2021 bis zum 31. Juli 2022 einreichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
FinanzamtSteuererklÀrung

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website