Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Wahl der Anlageprodukte: Sparer setzen nach wie vor auf Sicherheit

Wahl der Anlageprodukte  

Sparer setzen nach wie vor auf Sicherheit

11.02.2020, 15:02 Uhr | dpa

Wahl der Anlageprodukte: Sparer setzen nach wie vor auf Sicherheit. Für Geld auf dem Sparbuch bekommen Bankkunden kaum noch Zinsen.

Für Geld auf dem Sparbuch bekommen Bankkunden kaum noch Zinsen. Trotzdem ist es als Anlageform nach wie vor beliebt. Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Geht es um Geldanlage, sind viele Bundesbürger nicht abenteuerlustig. Sicherheit ist für mehr als die Hälfte (52 Prozent) der wichtigste Aspekt bei der Geldanlage. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag Gothaer Versicherung.

31 Prozent legen am meisten Wert auf eine möglichst hohe Flexibilität, während nur 10 Prozent eine möglichst hohe Rendite erwirtschaften will.

Sparbuch weit verbreitet

Das spiegelt sich auch bei der Wahl der Anlageprodukte wieder: Das Sparkonto oder Sparbuch ist mit 48 Prozent nach wie vor die mit Abstand am häufigsten genutzte Anlageform. Und das, obwohl Sparer für ihr Geld mittlerweile kaum noch Zinsen bekommen.

Jeweils etwa ein Drittel der Befragten legt ihr Geld in Form von Immobilien (32 Prozent), eines Bausparvertrags oder Bausparplans (30 Prozent) oder in Form einer Lebensversicherung (30 Prozent) an.

Nur jeder Fünfte hat Aktien

Jeweils etwa ein Viertel nutzt Fonds (24 Prozent) oder Tagesgeld (23 Prozent), 20 Prozent investieren in Aktien, 15 Prozent verfügen über Fest- oder Termingeld.

Die Befragten, die ihr Geld in Form von Fonds anlegen, haben mit Abstand am häufigsten Misch- (42 Prozent) beziehungsweise Aktienfonds (40 Prozent) in ihrem Depot. 22 Prozent geben an, Rentenfonds in ihrem Depot zu besitzen. 16 Prozent haben ETFs in ihrem Depot und jeweils 10 Prozent offene Immobilienfonds beziehungsweise vermögensverwaltende Fonds.

Für die repräsentative Studie wurden insgesamt 1001 zufällig ausgewählte Bundesbürger ab 18 Jahren befragt. Die Erhebung wurde vom 13. Januar bis 20. Januar 2020 durchgeführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal