Sie sind hier: Home > Finanzen >

ICE und TGV: Siemens und Alstom vor Fusion

Französische Regierung stimmt zu  

Siemens und Alstom vor Allianz der Zugsparten

26.09.2017, 13:13 Uhr | dpa-AFX

ICE und TGV: Siemens und Alstom vor Fusion. TGV und ICE: Siemens und Alstom stehen vor einer Allianz der Zugsparten (Quelle: dpa/Marijan Murat)

TGV und ICE: Siemens und Alstom stehen vor einer Allianz der Zugsparten (Quelle: Marijan Murat/dpa)

Der Elektrokonzern Siemens und der französische Konkurrent Alstom steuern auf eine Zusammenlegung ihrer Zugsparten zu. Nach dpa-Informationen dürfte der Siemens-Aufsichtsrat das Bündnis bereits heute in einer außerordentlichen Sitzung beschließen.

Bereits am Freitag hatten Alstom und Siemens entsprechende Gespräche bestätigt. Ein Siemens-Sprecher wollte am Montag keine Stellungnahme dazu abgeben.

Siemens-Chef Joe Kaeser hatte in der Vergangenheit mehrfach auf die Notwendigkeit einer engeren Zusammenarbeit in der Branche hingewiesen. Der Druck dafür war mit dem Zusammenschluss der beiden größten chinesischen Zughersteller zum Branchenriesen CRRC massiv gewachsen. Zuletzt war auch über eine Zug-Allianz zwischen Siemens und dem kanadischen Flugtechnik- und Bahnhersteller Bombardier spekuliert worden.

Französische Regierung stimmt Zugfusion zu

Die französische Regierung stimmt laut einem Pressebericht einer Zusammenlegung der Zugsparten von Alstom und Siemens  zu. Der deutsche Industrie- und Elektrokonzern solle die Hälfte an dem gemeinsamen Unternehmen besitzen, berichtete die "Financial Times" am Dienstag unter Berufung auf an den Gesprächen beteiligten Personen. Die französische Regierung hält knapp 20 Prozent am Alstom-Konzern, bei dem der Bau von Zügen und Signaltechnik den Großteil des Geschäfts ausmachen. 

Ein entsprechendes Geschäft wäre unter dem neuen Präsident Emmanuel Macron auch ein Stück weit eine Abkehr vom interventionistischen Kurs früherer französischer Wirtschaftspolitik. Noch vor drei Jahren hatte die französische Regierung im Rahmen des damaligen Verkaufs der Alstom-Energiesparte an den US-Industrieriesen General Electric einem Alstom-Zugbündnis mit Siemens keinen Segen erteilt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal