Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Warren Buffetts ist Fan von Jeff Bezos: Jetzt investiert er in Amazon

"Das Orakel von Omaha"  

Warren Buffett schlägt bei Amazon zu

04.05.2019, 18:07 Uhr | dpa-AFX

Warren Buffetts ist Fan von Jeff Bezos: Jetzt investiert er in Amazon . Warren Buffet: Seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat sich erstmals Amazon-Aktien zugelegt. (Quelle: dpa/Larry W. Smith/EPA)

Warren Buffet: Seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat sich erstmals Amazon-Aktien zugelegt. (Quelle: Larry W. Smith/EPA/dpa)

Der US-amerikanische Investor Warren Buffett hat wieder zugeschlagen: Diesmal beteiligt sich seine Investmentfirma an Amazon. Warum Buffett seit Jahren ein Fan des Amazon-Chefs ist.

Warren Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway <US0846707026> hat sich erstmals Aktien des weltgrößten Onlinehändlers Amazon <US0231351067> zugelegt. Das verriet der 88-jährige Börsen-Guru dem US-Sender CNBC. Zur Höhe des Engagements machte Buffett keine Angaben, dies werde im nächsten Quartalsbericht stehen.

Amazon "komme einem Wunder nah"

Buffett wird wegen seines Gespürs für lukrative Geldanlagen "das Orakel von Omaha" genannt. Schon häufiger hat er Amazon-Chef Jeff Bezos und dessen Unternehmen in höchsten Tönen gelobt. "Ich habe Amazon von Anfang an beobachtet", sagte Buffett 2018. Was Bezos dort geschafft habe, "komme einem Wunder nah".

Den Aktienkauf habe jedoch nicht er selbst getätigt, so Buffett, sondern "einer der Kerle aus dem Büro, der das Geld verwaltet". Damit dürften Berkshire Hathaways Investmentmanager Ted Weschler und Todd Combs gemeint sein, die Aktienportfolios im Wert von jeweils rund 13 Milliarden Dollar für Buffetts Beteiligungsgesellschaft verwalten.

Buffett ließ indes keinen Zweifel daran, dass das Investment seinen Segen hat. "Ja, ich bin ein Fan", sagte er mit Blick auf die Aktien. Er sei "ein Idiot gewesen", nicht gekauft zu haben. Buffett und Bezos sind bereits Geschäftspartner: Gemeinsam mit der Bank JPMorgan Chase betreiben Berkshire und Amazon die Gesundheitsvorsorgefirma Haven.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal