• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • So wächst Putins wichtigste Einnahmequelle im Krieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

So wächst Putins wichtigste Einnahmequelle im Krieg

  • Hanna Klein
  • Axel Krüger
Von H. Klein, A. Krüger, C. Exner, R. Zahlmann

Aktualisiert am 14.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Wladimir Putin: Mit diesen Exporten finanziert der russische Präsident seinen Angriffskrieg in der Ukraine. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Europa will seine Abhängigkeit von russischen Rohstoffen verringern. Doch jetzt reduziert Russland selbst die Lieferung von Gas nach Deutschland. t-online zeigt, welche Länder Putins Angriffskrieg vor allem mitfinanzieren.

Russland drosselt die Gaslieferungen über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 nach Deutschland um gut 40 Prozent. Die EU hatte drei Monate nach dem Kriegsausbruch in der Ukraine zuletzt den Weg für ein weitreichendes Ölembargo freigemacht.

Doch neue Zahlen der unabhängigen finnischen Forschungsorganisation "Center for Research on Energy and Clean Air" belegen: Der Kreml finanziert mit Öl- und Gasverkäufen nach wie vor den Angriffskrieg in der Ukraine. Doch nicht nur das: Einige Länder importierten zuletzt sogar noch mehr als vor dem Krieg – sodass Putins Einnahmen stiegen.

Wie viel Geld Russland laut einer Analyse damit zuletzt verdient hat, welche Länder zu den größten Abnehmern zählten und wie sich Deutschlands Kurs auswirkte, sehen Sie hier oder im Video oben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Russland mit Schuldenbegleichung in Verzug – erstmals seit 100 Jahren
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
  • Mauritius Kloft
Ein Kommentar von Mauritius Kloft
DeutschlandEUEuropaRusslandUkraineWladimir Putin

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website