Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Baufinanzierung >

Deutsche befürchten steigende Immobilienpreise


Nachfrage steigt  

Deutsche befürchten steigende Immobilienpreise

14.11.2013, 13:45 Uhr | t-online.de

Deutsche befürchten steigende Immobilienpreise. Betongold ist angesichts niedriger Zinsen eine Anlage-Alternative - aber nicht für alle (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Betongold ist angesichts niedriger Zinsen eine Anlage-Alternative - aber nicht für alle (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die anhaltende Flucht ins Betongold beunruhigt die Deutschen: Laut einer Untersuchung des Immobilien-Finanzierers Interhyp sorgt sich die Mehrheit der Bürger vor steigenden Immobilienpreisen. Und viele glauben nicht, dass sie sich ihren Traum von den eigenen vier Wänden jemals erfüllen können.

Bürger fürchten teure Immobilien

Jeder zweite Deutsche – oder konkret 52 Prozent – glaubt laut Interhyp, dass die hohen Kaufpreise und eine starke Nachfrage die Suche nach dem Traumhaus erschweren, wie das Unternehmen in München mitteilte. Rund 60 Prozent der Deutschen träumten zwar von der eigenen Immobilie, hätten deswegen aber noch nichts unternommen.

Mit 51 Prozent befürchte rund die Hälfte der Befragten, dass die Finanzierung abgelehnt werde. Über ein Drittel (38 Prozent) zweifelt daran, ein Objekt zu finden, das den eigenen Vorstellungen entspreche. 33 Prozent der Befragten glaubten nicht, dass ein passendes Objekt überhaupt angeboten werde. Etwa genauso viele (31 Prozent) befürchteten Einschränkungen, die sich ergeben könnten, weil sie dann zu lange an einen Ort gebunden sind.

Hoffnungslosigkeit in den Metropolen

Wenig verwunderlich ist der Druck beim Immobilienkauf wegen der hohen Kaufpreise und starken Nachfrage in den gesuchten Metropolen besonders groß. In Hamburg, München, Berlin und Frankfurt herrscht deswegen sogar ein gewisses Maß an Hoffnungslosigkeit: Rund 60 Prozent der Befragten glauben hier im Mittel, dass sie dort nicht das richtige Objekt finden.

Am größten ist diese Sorge in Hamburg (63 Prozent). Es folgen Frankfurt (61 Prozent), Berlin (58 Prozent) und München (56 Prozent).

EZB befeuert Ansturm auf Hypotheken

Der Ansturm auf Immobilien ist eine der Folgen der aktuellen Geldpolitik. Vor einer Woche hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins auf 0,25 Prozent gesenkt, um die Südländer zu stützen.

Da die Banken händeringend Rendite suchen, gehen viele in den Immobilienmarkt und bieten Hypotheken an – somit sinken die Zinsen für Häuslebauer. Allerdings steigt zugleich die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen. Gerade hat deswegen die Bundesbank wieder vor steigenden Immobilienpreisen und möglichen Marktkorrekturen gewarnt.

Nur kein Druck beim Hauskauf

Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp, riet dennoch Kaufinteressenten, bei der Immobiliensuche Zeit mitzubringen und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. Die Interhyp bezeichnet sich als Deutschlands größter Vermittler von privaten Baufinanzierungen, das abgeschlossene Finanzierungsvolumen habe 2012 bei 7,7 Milliarden Euro gelegen.

Für die "Wohntraumstudie 2013" hat das IMWF Institut für Management und Wirtschaftsforschung im Auftrag von Interhyp in einer repräsentativen Untersuchung 1769 Bundesbürger befragt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeZINS-CHECK
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe