Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Baufinanzierung >

"Finanztest": Bausparen kann vor steigenden Zinsen schützen

Vorteile gegenüber Bankkrediten  

Bausparen kann vor steigenden Zinsen schützen

13.02.2018, 16:50 Uhr | Christoph Zeiher, dpa

"Finanztest": Bausparen kann vor steigenden Zinsen schützen. Bausparen: Wer einen Bausparvertrag abschließen möchte, sollte genau hinsehen. Denn er lohnt sich nur unter bestimmten Voraussetzungen. (Quelle: Kai Remmers/dpa-tmn)

Bausparen: Wer einen Bausparvertrag abschließen möchte, sollte genau hinsehen. Denn er lohnt sich nur unter bestimmten Voraussetzungen. (Quelle: Kai Remmers/dpa-tmn)

Mit Bausparverträgen können sich Sparer gegen steigende Zinsen absichern. Vor allem bei kleineren Darlehen bietet das Bausparen Vorteile gegenüber Bankkrediten.

Bausparverträge sind als Geldanlage kaum geeignet. Denn angesichts des niedrigen Zinsniveaus zahlen die meisten Kassen nur noch Zinsen von 0,1 Prozent im Jahr. Damit holen Sparer nicht einmal die Abschlusskosten wieder rein, berichtet die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 3/2018) der Stiftung Warentest. Auch die Zinssätze für das Darlehen von 1,95 Prozent bis 2,95 Prozent sind derzeit nicht die besten Angebote.

Wann sich Bausparverträge noch lohnen

Allerdings können sich Bausparverträge dennoch lohnen. Zwei Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein: Sparer setzen den Vertrag tatsächlich zur Immobilienfinanzierung ein und nicht als Sparvertrag. Und die Zinsen steigen in der Zukunft wieder. Denn dann wäre das Bauspardarlehen günstiger als ein Kredit von der Bank. Denn der vereinbarte Zinssatz ändert sich im Laufe der Jahre nicht.

Gut geeignet sind Bausparverträge aus Sicht von "Finanztest" vor allem als Baustein einer künftigen Immobilienfinanzierung oder für Modernisierungsvorhaben. Denn Bausparkassen vergeben ihre Darlehen unabhängig von der Kreditsumme zu Einheitskonditionen. Vor allem bei kleineren Beträgen von unter 30.000 oder 50.000 Euro verlangten andere Geldinstitute häufig hohe Zinsaufschläge.

Zulagen und Prämien machen Bausparen attraktiv

Darüber hinaus sei ein Bauspardarlehen bis zu 30.000 Euro meist auch ohne Grundschuld möglich. Sparer könnten dadurch Notar- und Grundbuchgebühren vermeiden. Außerdem sei es möglich, beliebig hohe Sondertilgungen zu leisten und das Darlehen so flexibler zurückzuzahlen.

Zulagen und Prämien können das Bausparen zusätzlich attraktiv machen. Die höchste Förderung bietet demnach ein Riester-Bausparvertrag für eine selbst genutzte Immobilie. Der Neubau, Kauf oder Umbau werde dabei jährlich mit bis zu 175 Euro Grundzulage und mit bis zu 300 Euro für jedes Kind gefördert.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018