Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

VW muss sparen: Einstellungsstopp und "jeden Euro umdrehen"

Wegen Corona  

Einstellungsstopp bei VW – "Jeden Euro umdrehen"

15.07.2020, 14:15 Uhr | dpa

VW muss sparen: Einstellungsstopp und "jeden Euro umdrehen". Volkswagen-Logo (Symbolbild): Der Konzern muss stark sparen. (Quelle: dpa/Julian Stratenschulte/Archivbild)

Volkswagen-Logo (Symbolbild): Der Konzern muss stark sparen. (Quelle: Julian Stratenschulte/Archivbild/dpa)

Volkswagen in der Corona-Krise: Weil der Autoabsatz eingebrochen ist, muss der Konzern nun kräftig sparen. Neue Mitarbeiter werden nicht eingestellt – bis mindestens Ende des Jahres.

Keine Neuzugänge von außen, bessere Führung nach innen: Volkswagen muss beim Personal noch stärker sparen und will den Kostendruck für klarere Schwerpunkte im Umbau zu E-Mobilität und Digitalisierung nutzen.

"Der Vorstand fährt wegen Corona und Liquiditätssicherung einen Einstellungsstopp bis mindestens Ende des Jahres", sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh der VW-Firmenzeitung "Mitbestimmen".

Der neue Kernmarkenchef Ralf Brandstätter sagte, Auslieferungen und Umsatz brächen vielfach weg. "Daher haben wir uns entschieden, zunächst einmal keine neuen Menschen an Bord zu holen."

Der Manager, der Konzernchef Herbert Diess kürzlich in der Leitung der VW-Hauptmarke abgelöst hatte, betonte, grundsätzlich gelte im Unternehmen die Beschäftigungssicherung weiter bis zum Jahr 2029.

"Es gilt, jeden Euro umzudrehen"

Laut Brandstätter muss der Autohersteller trotz hoher Gewinne im vergangenen Jahr vorsichtig sein: "Wir müssen auch festlegen, was wir verstärkt weglassen. Es gilt jetzt wirklich, jeden Euro umzudrehen, bevor wir ihn ausgeben – und mit absoluter Kostendisziplin zu arbeiten."

Die Autobranche ist aufgrund der Zurückhaltung der Verbraucher unter Druck, der Absatz sank zuletzt stark. Die Lager und viele Autohäuser sind voll, der Abverkauf fertiggebauter Modelle ist – trotz der auf E- und Hybridautos beschränkten Zuschüsse – schwierig. "Corona wird uns weiter viel abverlangen – dem gilt meine ganze Aufmerksamkeit", sagte Brandstätter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal