Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Sixt: Autovermieter beschafft sich 300 Millionen Euro – über Anleihe


Über Anleihe  

Autovermieter Sixt beschafft sich 300 Millionen Euro

09.12.2020, 17:38 Uhr | mak, rtr

Sixt: Autovermieter beschafft sich 300 Millionen Euro – über Anleihe. Sixt-Werbung (Symbolbild): Der Autovermieter besorgt sich frisches Geld. (Quelle: imago images/Future Image)

Sixt-Werbung (Symbolbild): Der Autovermieter besorgt sich frisches Geld. (Quelle: Future Image/imago images)

Mit einer Unternehmensanleihe sammelt der Autovermieter Sixt Geld am Kapitalmarkt ein. So könnte das Unternehmen auch Staatskredite zurückzahlen.

Der Autovermieter hat mit einer Anleihe 300 Millionen Euro am Kapitalmarkt eingesammelt. Das Papier läuft vier Jahre und wird mit einem Kupon von 1,75 Prozent verzinst.

Eine Anleihe ist eine Art Kredit, den Investoren Unternehmen oder auch Staaten gewähren. Dafür erhalten sie – wie Banken bei einem regulären Kredit – einen Zins gezahlt. Im Gegensatz zu einer Aktie verkauft ein Konzern mit einer Anleihe keinen Unternehmensanteil.

Mit dem Geld über die Anleihe will Sixt seine langfristige Unternehmensfinanzierung absichern und sein operatives Geschäft finanzieren. Das Unternehmen verschafft sich damit aber auch die Option, eine zuletzt bis zu 1,4 Milliarden Euro schwere Kreditlinie der staatlichen Förderbank KfW und mehrerer Geschäftsbanken zurückzufahren. "Die Platzierung ermöglicht der Gesellschaft, Teile davon abzulösen, wenn wir das möchten", erklärte Strategievorstand Alexander Sixt auf Reuters-Anfrage. "Dies hängt maßgeblich aber davon ab, wie das Wachstum sich im kommenden Jahr darstellt."

Durch die Stückelung in Scheine zu je 1.000 Euro will das Unternehmen die Anleihe auch für Privatanleger attraktiv machen – in diesem Fall würden Privatanleger dem Unternehmen also Geld leihen. Mit der Emission beauftragt waren BayernLB, Commerzbank, Deutsche Bank, J.P. Morgan und UniCredit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal