• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Tesla-Chef Elon Musk bot heutigem VW-Chef Diess Job an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen Text2. Liga: Darmstadt auf AufstiegsplatzSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Tesla-Chef Musk bot heutigem VW-Chef Diess einen Job an

Von t-online, fls

Aktualisiert am 13.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Tesla-Gründer Elon Musk: Einem Bericht zufolge bot er VW-Chef Diess früher den Job als Tesla-CEO an.
Tesla-Gründer Elon Musk: Einem Bericht zufolge bot er VW-Chef Diess früher den Job als Tesla-CEO an. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als VW-Chef eifert Herbert Diess Tesla inzwischen mit eigenen E-Autos nach – in der Vergangenheit aber hätte er selbst Chef des Konkurrenten werden können.

Immer wieder zieht der heutige VW-Chef Herbert Diess Vergleiche zum E-Auto-Marktführer Tesla aus den USA, fast scheint es, als wolle er den Erfolg von Tesla kopieren. Jetzt kommt heraus: Diess hätte früher selbst Chef von Tesla werden können. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "Business Insider".

  • Aktueller Kurs: Wo steht die VW-Aktie gerade?

Demnach erhielt Diess vor seinem Wechsel von BMW zu VW 2015 ein Angebot von Tesla-Chef Elon Musk, der ihm die Leitung des Autokonzerns übertragen wollte. Ein unterschriftsreifer Arbeitsvertrag soll ihm schon vorgelegen haben. Warum Diess Musks Angebot ausschlug, ließ der heutige VW-Boss unbeantwortet, ein Sprecher des Wolfsburger Konzerns wollte dem "Business Insider" keinen Kommentar geben.

Die beiden Automanager lernten sich demnach bereits kennen, als Diess noch Entwicklungschef bei BMW war. Das Verhältnis habe seitdem auf gegenseitiger Wertschätzung beruht. Ein Grund dafür: Diess war damals schon ein großer Befürworter der Elektromobilität, die seinerzeit in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckte.

Diess soll viele Tesla-Aktien gekauft haben

Dem Magazin zufolge habe Diess nur wenigen Personen von dem damaligen Tesla-Angebot erzählt. Dabei hätte er aber auch erwähnt, vor dem Durchbruch von Tesla Aktien des US-Unternehmens erworben zu haben – offiziell bestätigt ist das jedoch nicht: Öffentlich spricht Diess nur über die VW-Aktien, die er privat hält.

VW gilt in Deutschland als wichtigster Konkurrent zu Tesla, das vor den Toren Berlins momentan seine erste europäische Großfabrik errichtet. Unter Diess treibt der Konzern seine E-Auto-Strategie stark voran, entwickelte unter anderem den VW ID.3, den ersten Elektrowagen des Autobauers, der für den Verkauf an eine breite Käuferschicht ausgelegt ist. Bis 2030 soll der Anteil der von VW verkauften E-Autos bei 70 Prozent liegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lego siegt im Rechtsstreit um Mini-Figuren
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens
BMWDeutschlandElon MuskUSAVW
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website