• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Verbraucher
  • Rente: Steigt mit Laschet das Rentenalter auf 70 Jahre?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLange Schiffstaus in der NordseeSymbolbild f├╝r einen TextNeue Leichenfunde nach GletscherdramaSymbolbild f├╝r einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild f├╝r einen TextOligarch tot im Pool gefundenSymbolbild f├╝r ein VideoFeuerwerk eskaliert v├ÂlligSymbolbild f├╝r einen TextLinienbus f├Ąhrt in Wohnhaus: VerletzteSymbolbild f├╝r einen TextMann k├╝sst Achtj├Ąhrige ÔÇô FahndungSymbolbild f├╝r einen TextKrank: Judith Rakers fehlt in NDR-ShowSymbolbild f├╝r einen TextRussische Malware bleibt unentdecktSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild f├╝r einen TextNeue Details zu Lindner-Hochzeit bekanntSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser9-Euro-Ticket bekommt KonkurrenzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Laschet unterst├╝tzt l├Ąngere Lebensarbeitszeit

Von rtr, dpa, cry

23.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Senior arbeitet in einer Elektronikwerkstatt: Steigt das Renteneintrittsalter bald weiter an?
Ein Senior arbeitet in einer Elektronikwerkstatt: Steigt das Renteneintrittsalter bald weiter an? (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Deutschen leben immer l├Ąnger. Aktuell liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei 81,3 Jahren. Armin Laschet spekuliert deshalb auf einen sp├Ąteren Renteneintritt vieler B├╝rgerinnen und B├╝rger.

Der nordrhein-westf├Ąlische Ministerpr├Ąsident und CDU-Parteichef Armin Laschet h├Ąlt weitere Reformen in der Rentenpolitik auf Dauer f├╝r notwendig. Die Rente mit 63 habe er immer f├╝r falsch gehalten, sagte der Kanzlerkandidat der Union am Freitag auf den Familienunternehmertagen 2021 in Berlin.

Diese setze ein falsches Signal. Eigentlich m├╝ssten die Menschen, wenn sie l├Ąnger lebten, auch l├Ąnger arbeiten. "Ich glaube, wir brauchen danach eine neue Perspektive ├╝ber das Jahr 2030 hinweg. Dabei wird man dann auch ├╝ber die Lebensarbeitszeit sprechen m├╝ssen. Ich w├╝rde allerdings nicht heute sagen, es muss 70 sein."

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Bereits Anfang des Monats erkl├Ąrte Laschet seine Unterst├╝tzung f├╝r eine Rentenreform. Nach der Bundestagswahl wolle er eine partei├╝bergreifende ├änderung vorantreiben. "Ich will einen gro├čen gesellschaftlichen Konsens, gerne auch mit einer Rentenkommission, in der alle beteiligt sind", sagte Laschet der Nachrichtenagentur dpa.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Daniela Katzenberger war mit einem Fan im Bett
Daniela Katzenberger: Der TV-Star packt ├╝ber fr├╝here Beziehungen aus.


Gerechtigkeit f├╝r die J├╝ngeren

Es m├╝sse eine L├Âsung gefunden werden, die dem demografischen Wandel in Deutschland gerecht werde und auch zuk├╝nftigen Generationen eine sichere Rente garantiere. "Wir haben immer gesagt, wir brauchen eine l├Ąngere Lebensarbeitszeit, wenn wir alle ├Ąlter werden", sagte Laschet.

Die Frage, wie eine Neuregelung aussehen k├Ânnte, m├╝sse f├╝r den Zeitraum der n├Ąchsten zehn, f├╝nfzehn Jahre beantwortet werden. Nur so k├Ânne die Bundesregierung "Vertrauen ├╝ber die Regierungszeiten hinweg" erm├Âglichen.

Dieser Ansatz erinnert an die deutsche Rentenpolitik seit den 1950er Jahren. Schon der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) hat laut Laschet versucht, solche Entscheidungen partei├╝bergreifend zu f├Ąllen, "weil man wei├č: Vier Jahre sp├Ąter sind vielleicht ganz andere dran, und die sind an diese Entscheidungen mit gebunden".

Rentenkasse mahnt zur Vorsicht

Zuletzt hatten auch die f├╝hrenden Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrer Fr├╝hjahrsprognose zu einem sp├Ąteren Beginn der Rente geraten. ├ähnliche Forderungen kommen von Unternehmen. Die Gewerkschaften lehnen es jedoch strikt ab, das Rentenalter weiter anzuheben.

Und auch die Deutsche Rentenversicherung mahnt in der Debatte ├╝ber ein h├Âheres Renteneintrittsalter zur Vorsicht. "Wir sollten uns genau anschauen, ob die Lebenserwartung tats├Ąchlich immer weiter steigt. Es gibt ja auch schon L├Ąnder, wo das nicht mehr der Fall ist", sagte Gundula Ro├čbach, Pr├Ąsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Durchschnittlicher Renteneintritt vor 65

Nach Informationen der Rentenkasse gehen die Menschen aktuell im Durchschnitt mit 64,3 Jahren in Altersrente. Zudem laufe bis 2031 noch die Anpassung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre.

Versicherungspr├Ąsidentin Ro├čbach forderte eine genaue Analyse dazu, wie Arbeitnehmer ├╝ber 60 sich tats├Ąchlich verhalten. Man m├╝sse beobachten, ob sie wirklich "l├Ąnger arbeiten oder ob sie vorgezogene Renten mit Abschl├Ągen hinnehmen." Diese Informationen seien essenziell, bevor eine Rentenreform angesto├čen werde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Frederike Holewik und Anna Sophie K├╝hne
Armin LaschetCDU
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website