• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Edeka: Handelskette macht in Corona-Zeiten massiv Gewinn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Edeka steigert seine Umsätze kräftig

Von dpa-afx
30.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Edeka-Logo (Symbolbild): Die Handelskette profitiert von dem Lockdown.
Edeka-Logo (Symbolbild): Die Handelskette profitiert von dem Lockdown. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Handelskette Edeka steigert ihre Umsätze massiv – das zeigen nun auch die Zahlen. Dennoch spürt man nicht in allen Bereichen des Konzerns den Aufschwung.

Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka hat im Corona-Jahr 2020 erheblich davon profitiert, dass die Menschen wegen geschlossener Restaurants und des Homeoffice-Booms häufiger zuhause kochten. Insgesamt steigerte der Edeka-Verbund seine Umsätze im vergangenen Jahr um 9,5 Prozent auf 61 Milliarden Euro, wie der Handelsriese in seinem online veröffentlichten Geschäftsbericht mitteilte.

Wachstumstreiber waren einmal mehr die rund 3600 selbstständigen Edeka-Händler, deren Umsätze sogar um 14,2 Prozent auf 33,1 Milliarden Euro stiegen. Die Discount-Tochter Netto erzielte ein Plus von 7,9 Prozent. Hier klingelten 2020 rund 14,6 Milliarden Euro in den Kassen.

Im Pandemiejahr 2020 habe Edeka rund 21 000 neue Arbeitsplätze geschaffen, berichtete Edeka-Chef Markus Mosa. Insgesamt beschäftigte das Unternehmen damit 402 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Rivale Rewe auch am profitieren

Mit dem Wachstumsschub steht Edeka allerdings nicht allein. Auch der Rivale Rewe hatte erst kürzlich über ähnliche Zuwächse berichtet. Die Umsätze in den Rewe-Supermärkten in Deutschland stiegen demnach 2020 um mehr als mehr als 12 Prozent auf 26,5 Milliarden Euro. Besonders gut schlugen sich auch hier die selbstständigen Kaufleute mit einem Plus von mehr als 20 Prozent. Die Rewe Discount-Tochter Penny steigere ihre Umsätze dagegen "nur" um 5,4 Prozent auf 8 Milliarden Euro.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, müssen wir uns vielleicht schon auf die nächste vorbereiten".


Rewe und Edeka profitierten davon, dass die Verbraucher in der Pandemie gerne alle Einkäufe in einem Laden erledigten, statt nacheinander zwei oder drei Geschäfte aufzusuchen und deshalb die Supermärkte mit ihrem großen Angebot bevorzugten. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK konnten die Supermärkte deshalb 2020 den Discountern Marktanteile abnehmen.

Nicht alle Edeka-Märkte spürten den Boom

Trotz des insgesamt kräftigen Wachstums spürte aber auch Edeka in einigen Bereichen negative Auswirkungen der Corona-Krise. Vor allem Edeka-Märkte in Hochfrequenzlagen wie Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen sowie Geschäfte in grenznahen Gebieten oder touristischen Regionen hätten unter sinkenden Kundenzahlen gelitten, berichtete das Unternehmen.

Und auch die Großhandelssparte von Edeka musste aufgrund der flächendeckenden Schließung von Gastronomiebetrieben 2020 einen Umsatzrückgang von 11,5 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro hinnehmen. Im laufenden Jahr will Edeka Mosa zufolge die 2020 hinzugewonnenen Marktanteile verteidigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
DeutschlandEDEKALockdownRewe
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website