Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Mindestens 24 Tage im Jahr: SPD fordert Recht auf Homeoffice


Mindestens 24 Tage im Jahr  

SPD fordert Recht auf Homeoffice

02.07.2021, 08:17 Uhr | AFP

Mindestens 24 Tage im Jahr: SPD fordert Recht auf Homeoffice. Saskia Esken (Archivbild): Die Vorsitzende der SPD fordert ein Recht darauf, mindestens 24 Tage im Jahr im Homeoffice arbeiten zu können. (Quelle: imago images/Political-Moments)

Saskia Esken (Archivbild): Die Vorsitzende der SPD fordert ein Recht darauf, mindestens 24 Tage im Jahr im Homeoffice arbeiten zu können. (Quelle: Political-Moments/imago images)

Flexible Arbeitsplätze in einer flexiblen Welt: Das fordert die Vorsitzende der SPD Esken am Freitag. Mindestens 24 Tage im Jahr sollen Arbeitnehmer von zu Hause aus arbeiten können.

Die SPD dringt auf die gesetzliche Verankerung des Rechts auf Homeoffice für Arbeitnehmer in Deutschland. Beschäftigte mit einer Fünf-Tage-Woche sollten "mindestens 24 Tage im Jahr mobil oder im Homeoffice arbeiten können, wenn es die Tätigkeit erlaubt", sagte die Parteivorsitzende Saskia Esken der "Augsburger Allgemeinen" am Freitag.

Während der Corona-Pandemie habe das Homeoffice enorm an Bedeutung gewonnen und die Arbeitswelt vieler Menschen verändert, sagte Esken der Zeitung. "Während einige kaum erwarten können, endlich wieder ins Büro zu kommen, haben andere für sich erkannt, dass sie im Homeoffice effektiver und besser arbeiten können."

Eine gesetzliche Regelung sei notwendig, um etwa Ruhezeiten im Homeoffice sowie ein Recht auf "Nichterreichbarkeitszeiten" festzulegen, sagte Esken weiter. "Zu einer flexiblen Arbeitswelt gehören eben auch flexible Arbeitsplatzmodelle", betonte sie.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: