Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild fĂŒr einen TextSchotte bekommt zwei neue HĂ€ndeSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild fĂŒr einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild fĂŒr einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild fĂŒr einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild fĂŒr einen TextBMW iX kommt in neuer SportausgabeSymbolbild fĂŒr einen TextNeun WhatsApp-Kniffe, die kaum jemand kenntSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHannes Jaenicke irritiert bei "Maischberger"

VW in Sorge – "Wir haben das Schlimmste noch vor uns"

Von dpa, rtr
Aktualisiert am 16.12.2021Lesedauer: 2 Min.
VW in der Produktion (Symbolbild): Im kommenden Jahr könnte die Produktion beim Wolfsburger Autobauer noch weiter zurĂŒckgehen. Die Chipkrise hat drastische Folgen.
VW in der Produktion (Symbolbild): Im kommenden Jahr könnte die Produktion beim Wolfsburger Autobauer noch weiter zurĂŒckgehen. Die Chipkrise hat drastische Folgen. (Quelle: Sean Gallup/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

2022 bringt keine Entspannung fĂŒr die Autobranche: Branchengigant VW sieht sogar eine VerschĂ€rfung der Krise aufkommen. "Vor uns liegt eine echte Durststrecke", sagt

Der Autokonzern rechnet einem Medienbericht zufolge mit einer VerschĂ€rfung der Halbleiter-Krise. Die fĂŒr die Autoproduktion benötigten Chips blieben im kommenden Jahr und wohl auch mindestens bis Anfang 2023 knapp, berichtete das "Manager Magazin" unter Berufung auf Insider. Im schlimmsten Fall könnte der Absatz 2022 auf rund acht Millionen Autos sinken. In diesem Jahr dĂŒrfte der Absatz wohl knapp unter neun Millionen liegen.

Selbst wenn es "halbwegs vernĂŒnftig laufe", werde VW im kommenden Jahr wohl unterhalb der fĂŒr 2021 erwarteten Zahlen liegen. Demnach wird in der Konzernspitze damit gerechnet, dass die Chipkrise die Lage besonders bei der Kernmarke Volkswagen Pkw sowie der Tochter Skoda weiter verschlechtern dĂŒrfte.

KĂŒrzlich hatte VW-Konzernchef Herbert Diess auch bei Bosch zum Thema vorgesprochen. Laut dem Blatt wollen die Schwaben fĂŒr die nĂ€chste Zeit rund 30 Prozent weniger zusichern, als bei ihnen bestellt wurde.

VW-Betriebsratschefin befĂŒrchtet Durstrecke

Es habe sich aber immerhin wohl "etwas bewegt", wurde nun ein Teilnehmer des Treffens zitiert. Bei Volkswagen kĂŒmmert sich eine eigene "Taskforce" um die Chip-Beschaffung – doch schon zuletzt hatte sich abgezeichnet, dass die VersorgungsengpĂ€sse sich noch lĂ€nger hinziehen dĂŒrften.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Auch Betriebsratschefin Daniela Cavallo hatte gerade erst vor anhaltenden Problemen gewarnt. "Die kommenden Monate werden hart, vor uns liegt eine echte Durststrecke", sagte sie. In diesem Jahr gab es bei VW und etlichen anderen Autobauern immer wieder Kurzarbeit wegen fehlender Elektronikteile. Cavallo schÀtzt: "Noch das ganze nÀchste Jahr wird Mangelversorgung herrschen. Und auch 2023 wird es nicht plötzlich besser werden. Wir haben das Schlimmste noch vor uns."

Weitere Artikel

Trotz Chipmangel
Daimler-Mitarbeiter erhalten 6.000 Euro PrÀmie
Daimler-Mitarbeiter in der Produktion (Archivbild): In Deutschland beginnt das nĂ€chste Jahr fĂŒr die Daimler-Angestellten mit einem satten Bonus.

Roboter-Utopie
In Elon Musks Zukunftsvision muss niemand mehr arbeiten
Elon Musk und sein Sohn X AE A-XII (Archivbild): Der Tesla-GrĂŒnder stellt sich eine Zukunft ohne unliebsame Arbeit fĂŒr alle vor.

Nach internem Machtkampf
VW-Chef Diess darf bleiben – bekommt aber neue Aufgaben
Der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Seit umstrittenen Äußerungen zu potentiellem Stellenabbau beim Automobilkonzern, steht der Chef unter Druck.


Das VW-Stammwerk Wolfsburg ist schwach ausgelastet, hier dĂŒrften dieses Jahr weniger als 400.000 Autos fertig werden – ein Niveau wie Ende der 1950er Jahre. In weiteren VW-Werken wie Emden verlieren infolge fehlender Halbleiter und damit einhergehender ProduktionsausfĂ€lle bereits Zeitarbeiter ihren Job. Offiziell hatte der Konzern in der vergangenen Woche noch eine mögliche, allmĂ€hliche Entspannung der Chipkrise 2022 angedeutet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Frederike Holewik
VWWolfsburg
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website