Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild für einen TextBoxer stirbt nach KampfSymbolbild für einen TextOmikron legt Chinas Wirtschaft lahmSymbolbild für einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild für einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild für einen TextAktivisten kleben sich auf Straße festSymbolbild für einen TextNetflix will Livestreaming einführenSymbolbild für einen Text50 Tote: Überrollt Corona Nordkorea? Symbolbild für einen TextQueen überrascht mit LächelnSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Zuschauer fassungslos wegen Show-Besetzung

Mercedes steigt bei Batteriehersteller ein

Von dpa-afx
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Mercedes-Stern (Symbolbild): Der Automobilkonzern beteiligt sich am taiwanesischen Batteriehersteller Prologium.
Der Mercedes-Stern (Symbolbild): Der Automobilkonzern beteiligt sich am taiwanesischen Batteriehersteller Prologium. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mercedes-Benz wagt sich auf den Batteriemarkt. Der Autobauer beteiligt sich mit einem hohen zweistelligen Millionenbetrag am taiwanesischen Hersteller Prologium.

Der Autobauer Daimler beteiligt sich mit einem hohen zweistelligen Millionenbetrag an Prologium, einem taiwanesischen Hersteller von Feststoffbatterien. In einer Partnerschaft werden Batteriezellen der nächsten Generation entwickelt, wie Mercedes-Benz am Donnerstag in Stuttgart mitteilte.

Die ersten gemeinsam entwickelten Feststoffbatterien könnten in den kommenden Jahren in Testfahrzeugen des Autoherstellers zum Einsatz kommen. Die Investition wurde im Detail nicht beziffert.

Bei Feststoffbatterien wird die Ladung nicht mehr durch ein flüssiges Trägermaterial transportiert. Die Zellen können so leichter werden, was die Reichweite der Fahrzeuge erhöht. Zudem sind höhere Energiedichte und rascheres Aufladen denkbar.

"Wir arbeiten seit 2016 mit Mercedes-Benz an der Erprobung unserer Batteriezellen für Elektrofahrzeuge und freuen uns, die Partnerschaft zu stärken und weiter zu vertiefen", zitierte Mercedes den Vorstandschef und Gründer von Prologium Technology, Vincent Yang.

Weitere Artikel

5,5 Milliarden Dollar
Tesla erzielt Rekordgewinn
Eine Tesla-Niederlassung in Berlin (Symbolbild): Der Elektroautobauer konnte im Jahr 2021 über 900.000 Fahrzeuge ausliefern.

Milliarden-Deal
Drei Autobauer planen gemeinsame E-Auto-Offensive
Hybrid-Model der Marke Renault (Symbolbild): Gemeinsam mit den japanischen Autobauern Nissan und Mitsubishi wollen die Franzosen E-Autos bis 2025 erschwinglich machen.

Lockdowns in China
Lieferketten stehen durch Omikron am Kipppunkt
Mitarbeiter vor dem Yangshan-Tiefseehafen in Shanghai: Es ist der größte Hafen der Welt – und in der Stadt sind bereits erste Omikron-Fälle aufgetreten.


Mercedes-Benz hatte im vergangenen Jahr mehr Ehrgeiz für den Aufbau der eigenen E-Flotte signalisiert. Das Mercedes-Benz-Geschäft soll dabei grundsätzlich auf elektrisches Fahren ausgerichtet werden. Bis zum Ende des Jahrzehnts wollen die Stuttgarter vollelektrisch werden, überall dort, wo es "die Marktbedingungen zulassen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Raffinerie in Schwedt braucht laut Woidke Milliardenhilfen
Mercedes-Benz
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website