• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • LNG: Katar will schon ab 2024 FlĂŒssiggas nach Deutschland liefern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextTexas: Neue Details zu toten MigrantenSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RĂŒckrufSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Senator legt sich mit Sesamstraße anSymbolbild fĂŒr einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen TextBritney Spears' Mann spricht ĂŒber EheSymbolbild fĂŒr einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Katar will schon ab 2024 FlĂŒssiggas nach Deutschland liefern

Von dpa, fho

20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Schiff am LNG-Terminal in niederlĂ€ndischen Rotterdam (Symbolbild): Deutschland plant an drei Standorten FlĂŒssigerdgas-Terminals zu bauen.
Ein Schiff am LNG-Terminal in niederlĂ€ndischen Rotterdam (Symbolbild): Deutschland plant an drei Standorten FlĂŒssigerdgas-Terminals zu bauen. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundesregierung sucht unter Hochdruck nach Alternativen zum russischen Gas. ZunĂ€chst hieß es, FlĂŒssigerdgas aus Katar stĂŒnde erst ab 2026 bereit – nun könnte es doch deutlich schneller gehen.

Katar will Deutschland einem Bericht zufolge bereits 2024 mit FlĂŒssigerdgas (LNG) beliefern. "Wir wollen unsere US-FlĂŒssiggasanlage Golden Pass in Texas, an der Qatar Energy 70 Prozent hĂ€lt, bereits 2024 so weit haben, dass wir nach Deutschland liefern können", sagte der Vizeregierungschef des Golfstaats, Scheich Mohammed bin Abdulrahman Al-Thani, dem "Handelsblatt" vom Freitag. Damit könnte es schneller gehen als bislang geplant.

Die Erweiterung der Förderung im Gasfeld North Dome werde 2026 abgeschlossen sein, "vielleicht sogar schon 2025", fuhr der Vizeregierungschef fort. Das weltgrĂ¶ĂŸte Gasfeld teilen sich Katar und der Iran. Lesen Sie hier, wie weit die deutschen LNG-PlĂ€ne sind.

Liefermenge soll bis 2026 gesteigert werden

Bis spĂ€testens 2026 soll die katarische Gasförderung daraus von derzeit 77 auf 126 Millionen Tonnen LNG gesteigert werden. Bisher hatte es geheißen, dass Katar Deutschland erst mit großen Mengen beliefern könne, wenn der Staatskonzern Qatar Energy die Förderung entsprechend erhöht habe.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock im GesprĂ€ch mit Scheich Mohammed bin Abdulrahman bin Jassim Al Thani, Stellvertretender Premierminister und Außenminister des Staates Katar
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock im GesprĂ€ch mit Scheich Mohammed bin Abdulrahman bin Jassim Al Thani, Stellvertretender Premierminister und Außenminister des Staates Katar (Quelle: Janine Schmitz/photothek.de/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische PrÀsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei auslÀndische Staaten.


Deutschland will angesichts des Ukraine-Krieges rasch unabhĂ€ngig von russischen Energielieferungen werden und setzt dabei auch auf FlĂŒssigerdgas.

Am Freitag hĂ€lt sich der Emir von Katar, Scheich Tamin bin Hamad Al-Thani, in Berlin auf. Er trifft neben Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (GrĂŒne). Bei einem frĂŒheren Besuch Habecks in Katar hatte es danach Unstimmigkeiten ĂŒber die vereinbarten Lieferungen gegeben (t-online berichtete). Nun scheint eine Lösung gefunden.

Mehrere LNG-Standorte geplant

In Deutschland sind aktuell mehrere Projekte geplant. In Wilhelmshaven, BrunsbĂŒttel und Stade sollen LNG-Terminals entstehen, die ab 2025 und 2026 FlĂŒssiggas umwandeln können.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Um schon vorher einsatzbereit zu sein, sollen in Wilhelmshaven bereits ab diesem Winter vier gecharterte Spezialschiffe durch Uniper zum Einsatz kommen. Die sogenannten "Floating Storage and Regasification Units" (FSRU) können das FlĂŒssiggas in den gasförmigen Zustand zurĂŒckverwandeln und in das Netz einspeisen.

In BrunsbĂŒttel soll Anfang 2023 ebenfalls ein Spezialschiff in Betrieb genommen werden. Überlegungen zum Einsatz von schwimmenden LNG-Terminals gibt es auch in Hamburg, Rostock und im niederlĂ€ndischen Eemshaven.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Annalena BaerbockBundesregierungDeutschlandHandelsblattIranRotterdamTexas
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website