Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Tesla zieht Autopilot-Update wieder zurück – Probleme mit der Software


Probleme mit der Software  

Tesla zieht Autopilot-Update wieder zurück

25.10.2021, 08:13 Uhr | rtr

Tesla zieht Autopilot-Update wieder zurück – Probleme mit der Software. Das Armaturenbrett eines Tesla Model X (Archivbild): Das Unternehmen hat ein Update für den Selbstfahrmodus wieder zurückgezogen. (Quelle: imago images/Peter Schatz)

Das Armaturenbrett eines Tesla Model X (Archivbild): Das Unternehmen hat ein Update für den Selbstfahrmodus wieder zurückgezogen. (Quelle: Peter Schatz/imago images)

Das erst vor Kurzem für einige Fahrer veröffentlichte Selbstfahr-Update von Tesla ist wieder zurückgezogen worden. Die Beta-Version hat offenbar zu viele Fehler – unter anderem beim Bremsen.

Der US-Elektroautohersteller hat am Sonntag die neueste Version der Full Self-Driving (FSD) Beta-Software nach nur einem Tag wieder vom Markt genommen. "Wir sehen einige Probleme mit 10.3, daher werden wir vorübergehend auf 10.2 zurückgehen", schrieb Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter. Dies sei bei einer Beta-Version zu erwarten, da nicht alle Konfigurationen unter allen Bedingungen vorab getestet werden können.

Einige Nutzer hatten zuvor nach dem Update des Autopiloten moniert, dass Tesla-Fahrzeuge wiederholt vor Frontalkollisionen gewarnt hätten, obwohl keine unmittelbare Gefahr bestand. Auch würden einige Autos ohne Grund selbsttätig bremsen. Tesla reagierte nicht sofort eine Bitte um Stellungnahme außerhalb der regulären Geschäftszeiten in den USA.

Anfang Oktober hatte Elon Musk angekündigt, das Software-Update auf etwa 1.000 Fahrzeugen zu installieren, deren Fahrer die Sicherheitsanforderungen (99 von 100 Punkten) erfüllen. Am Samstag berichtete er von Problemen beim Linksabbiegen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: