t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesWirtschaft

Energiekrise: Knapp jeder zweite Betrieb im Mittelstand zittert


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextPapst Franziskus liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextNord-Stream-Anschlag: Objekt geborgenSymbolbild für einen TextTV-Moderator geht in den Ruhestand
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Jeder zweite Betrieb im Mittelstand zittert um Existenz

Von reuters
24.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Arbeiter an einer Maschine: Sollten die Preise wegen der Gaskrise für die Industrie weiter ansteigen, könnten viele Jobs verloren gehen, warnen Wirtschaftsvertreter.
Arbeiter an einer Maschine: Sollten die Preise wegen der Gaskrise für die Industrie weiter ansteigen, fürchten viele mittelständischen Unternehmen um ihre Existenz. (Quelle: industryview)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drei Viertel der Unternehmen leiden derzeit unter den Energiepreisen. Für gut die Hälfte könnte es bald um ihre Existenz gehen.

Der starke Anstieg bei den Energiepreisen geht einer Umfrage zufolge vielen mittelständischen Unternehmen nach eigener Aussage zunehmend an die Substanz. 42,36 Prozent von 853 befragten Unternehmen gaben in einer Umfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft BVMW an, dass die Energiepreisexplosion die Existenz des Unternehmens gefährden würden.

Das berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe laut Vorabbericht. Mit 72,5 Prozent gaben fast drei Viertel der befragten Unternehmen an, unter den derzeitigen Preisen für Energie zu leiden.

Unternehmen wünschen sich gemeinsamen Einkauf der EU

Eine deutliche Mehrheit von 88,64 Prozent plädierte für staatliche Maßnahmen zur Energiepreissenkung. Zwei Drittel der Unternehmen sprachen sich für eine Steuersenkung oder Steuerbefreiung auf Energie aus.

Aber auch ein gemeinsamer Einkauf von Energie durch die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (44,3 Prozent) sowie Energiekostenzuschüsse (41,4 Prozent) fordern viele Unternehmen. Rund jedes vierte Unternehmen wünsche sich eine Preisdifferenzierung für energieintensive Branchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wegen Lkw-Maut: Verband erwartet steigende Verbraucherpreise
Von Frederike Holewik
Energiekrise

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website