t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitGesundheit aktuell

Vergleichsstudie: Erigierter Penis wird immer länger


Zuwachs in 30 Jahren
Studie: Der erigierte Penis wird immer länger

Von t-online, wan, jb

Aktualisiert am 18.02.2023Lesedauer: 3 Min.
Die Länge zählt - so denken viele Männer über ihren Penis.Vergrößern des BildesEin Mann schaut in seine Unterhose: Eine Vergleichsstudie besagt, dass die Länge des erigierten Penis in 30 Jahren erstaunlich zugenommen hat. (Quelle: imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der erigierte Penis wird immer länger: Das hat eine Vergleichsstudie zu Tage gebracht. Der Zuwachs liegt bei 24 Prozent.

Eine Vergleichsstudie hat herausgefunden, dass die durchschnittliche Länge des erigierten Penis bei Männern in den vergangenen drei Jahrzehnten weltweit zugenommen hat. Konkret liegt der Zuwachs bei 24 Prozent – von etwa 12,3 Zentimeter im Jahr 1990 auf bis zu 15,2 cm im Jahr 2020.

In einem im Fachjournal "The World Journal of Men's Health" veröffentlichen Beitrag wurden erstmals 75 Untersuchungen zu diesem Thema, die zwischen 1942 und 2021 erschienen sind, ausgewertet und verglichen; mit Daten von 55.761 Männern.

Andere Abmessungen sind weitgehend unverändert

Die Forscher unter Führung von Dr. Michael Eisenberg, Urologe an der amerikanischen Standford-Universität, fanden nicht nur heraus, dass die Größe abhängig von der Region ist, in der Menschen leben. Auch die Zeit spielt offenbar eine Rolle: Die Länge des erigierten Penis hat sich in allen Altersgruppen in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verändert. Andere Abmessungen, wie Umfang oder Länge im Normalzustand, seien weitgehend unverändert geblieben.

Letzteres kann aber auch daran liegen, dass die Normen für die Messung an einem erschlafften Penis unterschiedlich sind, so die Autoren. Die Daten bei erigierten Sexualorganen seien hingegen genauer, wenn auch nicht immer exakt gleich. Die Temperatur im Raum könnte die Messungen ebenfalls beeinflusst haben. In einigen Studien hätten die Teilnehmer selbst den Penis vermessen – auch hier könnte es zu Fehlern gekommen sein. Der Trend zur wachsenden Länge sei aber über alle Studien hinweg zu beobachten.

In der Vergangenheit hat es bereits mehrere Studien über sinkende Spermienraten bei Männern sowie häufiger vorkommende Hodentumore und geringe Testosteron-Werte gegeben.

Woher kommt der Zuwachs?

Bei der Suche nach Ursachen geben die Wissenschaftler mehrere mögliche Gründe an. "Es kann spekuliert werden, dass diese Veränderungen mit Beobachtungen zusammenhängen, dass pubertäre Entwicklungen bei jüngeren Jungen auftreten als in der Vergangenheit", heißt es in der Studie.

Daten deuten offenbar darauf hin, dass ein früheres Pubertätswachstum mit erhöhten Körpergrößen, einschließlich einer längeren Penislänge, verbunden sein kann. Einige Studien hätten herausgefunden, dass eine sitzende Lebensweise und Fettleibigkeit oder hormonstörenden Substanzen eine Rolle spielen könnten. Die Forscher empfehlen, dass in weiteren Forschungsprojekten der Trend bestätigt werden sollte und man sich mehr der Ursachenforschung widme.

So messen Sie die Größe Ihres Penis richtig

Um die Penislänge und den Umfang korrekt messen zu können, sollte das Glied erigiert sein. Nun ist ein flexibles Maßband wichtig, denn mit diesem können Sie die Länge besser als mit einem Lineal bestimmen. Wer kein flexibles Maßband zur Hand hat, kann auch einen Faden nehmen und dann die dort markierte Länge anschließend mithilfe eines Lineals nachmessen.

Um den Umfang zu messen, legen Sie das Maßband oder den Fanden an die breiteste Stelle Ihres Gliedes an. Um die Penislänge zu messen, positionieren Sie die Spitze des Maßbands oder das eine Ende des Fadens direkt an der Spitze des Penis. Nun ziehen Sie das Messwerkzeug über die Oberseite des Glieds bis zum Schaft – bis zu dem Punkt, an dem die Intimbehaarung beginnt. Das ergibt dann Ihre Penislänge.

Übrigens: Mit dem Alter lässt die Elastizität des Gewebes nach. Auch wird nach und nach Collagen abgebaut, was ebenfalls wichtig für die Festigkeit und somit die Größe des Gliedes ist. Es kann daher sein, dass mit zunehmendem Alter auch die Penislänge geringer wird.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website