Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Fehlbildungen drohen: Frauen mit Kinderwunsch müssen Windpocken-Impfstatus prüfen

Fehlbildungen drohen  

Frauen mit Kinderwunsch müssen Windpocken-Impfstatus prüfen

26.04.2019, 12:16 Uhr | dpa

Fehlbildungen drohen: Frauen mit Kinderwunsch müssen Windpocken-Impfstatus prüfen. Frauen mit Kinderwunsch sollten ihren Impfstatus prüfen.

Frauen mit Kinderwunsch sollten ihren Impfstatus prüfen. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

Köln (dpa/tmn) - Gesunde Kinder stecken Windpocken in der Regel ohne große Probleme weg. Bei Erwachsenen kann die Krankheit aber tiefe Narben hinterlassen - und auch das Risiko von Komplikationen wie einer Lungenentzündung steigt.

Besonders gefährlich sind die Windpocken aber für werdende Mütter beziehungsweise ihre Kinder, warnt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Frauen mit Kinderwunsch sollten daher prüfen, ob sie gegen die Krankheit geimpft sind.

Sind sie das nicht, können Windpocken in den ersten fünf Monaten einer Schwangerschaft schwere Fehlbildungen beim Kind verursachen. Und für Neugeborene kann eine Infektion, zum Beispiel über die ungeimpfte Mutter, sogar lebensbedrohlich sein.

Die erste Windpocken-Impfung erhalten Kinder in der Regel im Alter von 11 bis 14 Monaten, eine zweite Dosis folgt dann mit 15 bis 23 Monaten. Zuverlässig geschützt ist nur, wer beide Impfungen erhalten hat - oder wer die Windpocken schon durchgemacht und deshalb entsprechende Antikörper im Blut hat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe