Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes >

Arthrose: Hoher Blutzucker schädigt die Gelenke

Studie  

Hoher Blutzucker schädigt die Gelenke

17.12.2012, 11:57 Uhr | het

Arthrose: Hoher Blutzucker schädigt die Gelenke. Laut Studie fördert Diabetes schnelleren Gelenkverschleiß. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Laut Studie fördert Diabetes schnelleren Gelenkverschleiß. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Übergewicht, Verletzung oder Fehlhaltung - Gelenkverschleiß kann viele Ursachen haben. Auch ein dauerhaft erhöhter Blutzuckerspiegel steigert laut einer europäischen Langzeitstudie das Risiko für Arthrose.

Zusammenhang zwischen Arthrose und Diabetes bisher unbekannt

Dass der Gelenkverschleiß bei Diabetikern schneller voranschreitet als bei gesunden Personen, war bisher unbekannt. Denn Arthrose- wie auch Diabeteserkrankungen werden mit zunehmenden Alter häufiger diagnostiziert. Zudem stellt Übergewicht einen hohen Risikofaktor dar. Erst die aktuelle Studie zeigt den direkten Zusammenhang auf.

Probanden seit 1990 untersucht

Das Forscherteam um Georg Schett vom Universitätsklinikum Erlangen analysierte Daten von insgesamt 927 Personen im Alter von 40 bis 80 Jahren. In der sogenannten Bruneck-Studie wurde der Krankheitsverlauf dieser Krankenhauspatienten seit 1990 untersucht. Unter Berücksichtigung der bereits bekannten Risikofaktoren Alter und Gewicht stellten die Mediziner fest, dass Studienteilnehmer mit Diabetes Typ 2 doppelt so häufig ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk benötigten wie Probanden ohne Diabetes.

Hoher Blutzucker fördert Entzündungsprozesse

Ultraschalluntersuchungen der Studie ergaben, dass der Gelenkverschleiß bei den Diabetikern deutlich weiter fortgeschritten war, als aufgrund von Alter und Körpergewicht zu erwarten gewesen wäre. Die Forscher vermuten, dass der Grund für diesen Zusammenhang Entzündungsprozesse im Gelenkknorpel sind, die durch eine erhöhte Konzentration des Blutzuckers gefördert werden. Darüber hinaus werden durch die Zuckerkrankheit auch Nerven angegriffen. Diese Schädigung kann zu Fehlbelastungen und Fehlstellungen führen und ebenfalls im Krankheitsverlauf eine Rolle spielen. Dies bedeutet, dass sich möglicherweise bereits leicht erhöhte Blutzuckerwerte schädlich auf die Gelenke auswirken könnten. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Septemberausgabe von "Diabetes Care" veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal